Donnerstag, 30. Dezember 2010

*Guten Rutsch*

wünsche ich euch allen. Für Silvester sind doch tatsächlich 3Grad plus vorhergesagt...
Falls dann noch Schnee oder Regen kommt, wird´s schweineglatt. Die letzten Tage lagen wir immer bei -6 bis -9 Grad. Es kommt mir langsam vor, als wären wir im Gefrierfach eingesperrt und es hat nur jemand vergessen, uns rechtzeitig wieder da rauszuholen. Allerdings haben wir aus dem letzten Winter doch einige Lehren gezogen. Die Bürgersteige sind viel besser geräumt, als letztes Jahr. Und man hat für Übergänge gesorgt, falls man gezwungen ist, die Strassenseite zu wechseln. Mit den richtigen Schuhen kann man dann auch richtig drauflos latschen. Nur Streusalz ist sehr knapp geworden. Der Winter steht ja fast noch in den Startlöchern und das Salz ist schon knapp... ? Befürchtet hatte ich es ja. Ein Amselpärchen scheint unser Vogelfutterhäuschen in Beschlag genommen zu haben. Ein Rotkehlchen wurde heute heftigst von den Beiden attackiert. So hatte ich mir das eigentlich nicht vorgestellt.

Samstag, 25. Dezember 2010

*** Frohe Weihnachten ***

wünsche ich euch allen. Also weisse Weihnachten haben wir ja endlich mal. Aber das es gleich so lausig kalt sein muss? -8 Grad und böiger Wind, in den nächsten Tagen soll es sogar noch kälter werden, bis -20 Grad sind angekündigt. Wie gut das wir noch ein paar Tage frei haben, und nicht gleich in den unbarmherzigen Arbeitsalltag zurück müssen. Ich werde meine freie Zeit auch gleich mit meinem Weihnachtsgeschenk aus USA verbringen. Da ich bisher nur mit Aquarellfarben gearbeitet habe, werde ich nun mal das Malen mit Acrylfarben ausprobieren. Bin schon ganz zappelig und würde am liebsten sofort anfangen. Vielen Dank nochmal dafür. Nach einem harmonischen Heiligabend mit Fondue im kleinen Kreis (das wichtigste hat Schwiegermutter mitgebracht - herrlich zartes Fleisch, und meinen Lieblingsdipp - Ajoli) gehts morgen nochmal mit Mittagessen und Kaffeetrinken mit meiner Familie, in die Endrunde. Angriff der Killerkalorien *seufz*. Na, ein Ende dieser Völlerei ist ja in Sicht.

Freitag, 17. Dezember 2010

*eiskalt*

war´s heute morgen -9 Grad... brr. So stell ich mir Weihnachten im Erzgebirge vor.
Gestern war nochmal ordentlich Schneeschippen angesagt. Meine Arme fühlen sich heute auch gefühlte 3 cm länger an. Das angekündigte "Unwetter" blieb Gott sei Dank aus. Im ganzen Kreisgebiet war Schulfrei, und somit war auf den Strassen auch nicht ganz so viel los. Donnerstag vor 14 Tagen war´s eindeutig schlimmer.




... bin nicht etwa ausgerutscht. Im Schnee wälzen ist klasse.

Dienstag, 14. Dezember 2010

weisse Weihnachten...

die Aussichten stehen gar nicht mal so schlecht. Von Mittwoch auf Donnerstag soll´s wieder ordentlich schneien. Das letzte Wochenende mit 6 Grad plus und Nieselregen gefiel mir trotzdem besser. Eine Weihnachtsfeier steht nächste Woche noch an, und dann kann das Fest beginnen. Bisher habe ich mich von der allgemeinen Vorweihnachtshektik nicht anstecken lassen. Nur heute morgen, nach einem besorgten Blick auf den Kalender,
bin ich doch in leichte Panik ausgebrochen. Himmel, die Weihnachtspost ist ja noch gar nicht verschickt... Nur, wo hatte ich das Päckchen mit den Karten hingelegt??? Ich konnte mich so gar nicht dran erinnern, die Karten überhaupt in der Hand gehabt zu haben. Meine Einkauftaschen waren alle leer. Im Auto lag auch nichts... In Gedanken schon die tüffelige Kassiererin verfluchend (Zeitschriften etc. schiebt sie nicht übers Band sondern legt sie auf die Ablage für´s Wechselgeld - wo sie dann wohl immer noch liegen), bin ich irgendwann an den Kühlschrank gegangen, um mir einen Joghurt zu genehmigen... Da lag doch selig schlummernd mein Kartenpaket. Also, dieses Jahr gibt´s dann eben frostige Weihnachtsgrüsse. Passt ja auch zur allgemeinen Lage... *zwinker*

Freitag, 10. Dezember 2010

Grusel....

Gestern war´s soweit. Pünktlich um 17.15 h konnte ich 3 meiner Mädels an der Hauptstrasse ins Auto verfrachten (beim 3-Türer etwas aufwendiger) und dann ging´s erstmal nach Raisdorf. Dort haben wir uns dann mit 2 weiteren Freundinnen getroffen um gemütlich in der Villa Fernsicht Essen zu gehen. Natürlich haben wir solange geklönt und gequascht, dass wir fast zu spät aufgebrochen sind. Unser eigentliches Ziel war das Grusellabyrinth am Kieler Güterbahnhof. Schon am Eingang wurde es mächtig gruselig....
Die Schauspieler waren wirklich toll zurecht gemacht und die Hintergrundmusik trug auch nicht zur Entspannung bei. Wir wurden dann in einen abgesperrten Bereich geführt, und mussten dort noch etwas warten. Eine Freundin ist während dieser Zeit "abgesprungen", ihr war es einfach zu unheimlich. Im nachhinein würde ich wieder mitmachen. Jetzt weiss ich ja was einen erwartet. Bloss, diese Ungewissheit vorher, verursacht doch ein wenig Angst. Wir mussten zeitweise in völliger Finsternis durch die Gänge tappsen. Dabei haben sich die Schauspieler mächtig Mühe gegeben, uns zu erschrecken. Zwei Mädels hatten Kapuzen an den Jacken, und so konnte ich mich immer schön an der vorderen Kapuze festklammern. Irgendwann hatte ich das gute Stück komplett in der Hand, da die Druckknöpfe meinem Klammergriff nicht mehr Stand gehalten haben.... Zwischendurch einen Blick nach hinten zu riskieren, war auch nicht so lustig.. direkt hinter meiner Freundin schlich ein Zombie hinter uns her. Was soll ich sagen... wir hatten mordsmässigen Spass und durch das ewige Schreien hatte ich abends Halsschmerzen. Kindern oder "Zartbesaiteten" würde ich das Vergnügen allerdings weniger empfehlen.... Für 10 Euro eine Stunde Anspannung mit Dauerschreien
war es mir aber durchaus wert.

Samstag, 4. Dezember 2010

Winterimpressionen...




Schnee ist toll!


wo ist mein Auto???



Donnerstag, 2. Dezember 2010

Schneechaos

oder wie soll man das sonst nennen??? Es schneite heute den ganzen Tag lang. Anfangs hatten wir auch noch heftigen Wind. Ich habe anstatt 15 Minuten ganze 1 1/2 Stunden nach Hause gebraucht. Der Tunnel war stundenlang komplett gesperrt, weil einige LKW´s liegen geblieben waren. Also konnte ich den Umweg über die Autobahn machen. Der Weg durch die Innenstadt war eine einzige Odyssee. Und weil man durch die dämlichen Ampeln (wir haben davon mehr als genug) ständig anhalten musste, ging es deutlich unter Zeitlupentempo voran. Überall sah man liegen gebliebene Brummis. Als ich endlich kurz vor zu Hause den letzten Kreisverkehr vor mir hatte, konnte ich nicht reinfahren, weil der Gegenverkehr Geisterfahrer "spielen" musste. Zwei LKW´s hatten die andere Hälfte vom Kreisel komplett lahmgelegt. Dann musste ich auch noch einem Schneepflug ausweichen, und die ganze Strasse (die geht ganz schön bergan) wieder Rückwärts in die Hauptstrasse fahren. Ich jedenfalls habe für heute die Nase voll. Zuhause hatten wir dann noch über einen halben Meter Schnee liegen. Auf unsere Auffahrt konnte ich nur mit Vollgas fahren. Bin aber nach wenigen Metern im Schnee stecken geblieben. Da war dann auch erstmal Schneeschippen angesagt. Ich hab den Winter jetzt schon satt. Aber die Schneebilder sehen trotzdem toll aus. ;)

Dienstag, 30. November 2010

ach ja...

hab neulich gelesen, dass man die Nistkästen der Vögel erst im März sauber machen soll. Die kleinen Kerle schlafen im Winter da drin. Ich hatte mich schon etwas gewundert, unser Meisenpärchen schlüpft nämlich auch immer noch in den Kasten. Für den ärgsten Hunger habe ich auch vorgesorgt. Bild folgt... in den nächsten Tagen.

*bibber*

also das es zum ersten Advent gleich so frostig kalt wurde, hätte ich ja nie gedacht. Sogar ein bisschen Schnee rieselte herab. Nur, so langsam könnte es mal wieder tauen. Ich wollte doch meine Tannendeko noch fertig machen. Leider sind die Pötte dermassen zugefroren, dass ich wohl noch ein paar Tage warten muss. Ein Ende dieser Frostperiode ist noch nicht abzusehen. Im Segeberger Raum muss das totale Chaos herrschen. 50 cm Schnee hat´s da gegeben. Viele sind mit ihren Autos stecken geblieben. Ich hoffe und bete, dass wir nicht so einen Winter wie den letzten bekommen. Die Salzvorräte der Stadt wurden jedenfalls nicht aufgestockt. Die haben doch tatsächlich den gleichen Vorrat wie in den Vorjahren bestellt. Wenn man jetzt noch bedenkt, dass dieser Winter schon Wochen früher losgeht als der letzte... dann mal gute Nacht.

Dienstag, 23. November 2010

*gähn*

ich bin ja soooo müüüde


...erst mal ausgiebig abschnorcheln


was für ein Wetter... 2 Grad, windig und es schneit! Der Winter ist da *schluchz*! Die absolute Krönung des heutigen Tages war aber das jüngst einkaufte Netz mit leckeren Mandarinen. Mit grossem Appetit habe ich die erste Frucht gepellt, dann die zweite, kurz danach die dritte usw. Die Dinger waren voller Kerne *grummel*. Das mag ich ja überhaupt nicht. Dabei hatte ich neulich so richtig leckere erwischt. Ärgerlich, das man den Früchten das vorher nicht ansieht.

Samstag, 20. November 2010

Honigtaler...


gestern habe ich die Honigtaler für Enni gebacken. Ein schnelles, einfaches Rezept.
Nur den fertigen Teig dann zu Talern formen, fand ich nicht so spannend. Das backste und klebte ganz schön, aber mit nassen Händen habe ich es dann endlich hinbekommen.
Rezept: 150 g Weizenmehl, 200 g Haferflocken, 2 Esslöffel Honig, 2 Eier, 150 ml Wasser, 1 Teelöffel gekörnte Gemüsebrühe

Die Zutaten gut miteinander vermischen, kleine Taler formen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Im vorgewärmten Backofen bei 220 Grad 10 - 15 Minuten backen. Danach den Backofen ausschalten und bei leicht geöffneter Klappe (die vom Backofen :O) ) nachhärten.
Das "guten Appetit" hätte ich mir auch sparen können, Enni hat die Dinger zum fressen gern. Ich finde sie für meinen Geschmack etwas nüchtern, aber sie riechen ganz gut und C. hatte auch schon seine Finger am Teller. Vielleicht kann mich mich auch noch dazu durchringen Plätzchen für uns zu backen.

Dienstag, 16. November 2010

Sonne...

nach dem trüben nasskalten Wetter der vergangenen Tage, wurden wir heute von der Sonne verwöhnt. Viel Kraft hat sie ja nicht mehr aber immerhin hat sich ein dicker, fetter Brummer ins Haus verirrt. Die Sonne hat bei mir doch tatsächlich einen richtigen Energieschub ausgelöst. Selbst Enni war heute nur auf den Beinen (okay, vielleicht lag das jetzt auch an der Schmerztablette...). Es gab so einige Dinge, die ich von meiner "noch zu erledigen Liste" streichen konnte. Und zum Wochenende backe ich Kekse. Um es genau zu formulieren... Hundekekse. Da Enni in letzter Zeit wenig frisst und auch deutlich abgenommen hat, werde ich ihr Honigtaler backen. Das Rezept habe ich aus einer Broschüre vom Tierschutzbund. Schön einfach zu machen und hoffentlich schmecken ihr die dann auch. Rezept und Bilder folgen in den nächsten Tagen.

Dienstag, 9. November 2010

Reiseberichte...

sind ja eigentlich eine tolle Sache. Man kann schon vorab einiges über das Land erfahren oder man sieht Orte, die man schon einmal bereist hat. Besonders schön finde ich die Mare TV Sendungen. Es gibt allerdings auch langweilige Sendungen, wo man schon nach wenigen Minuten einschlafen kann. So eine Sendung habe ich neulich gesehen (aber nicht ganz), und prompt musste ich mich an eine Begebenheit vor einigen Jahren erinnern. Wir waren damals mit Schwägerin und Schwager im Kieler Schloss. Dort sollte ein Diavortrag über Norwegen stattfinden. Voller Vorfreude sind wir hingefahren. Bereits vor der Pause haben die Männer selig geschlummert. Auch meine Augen hielten diesem langweiligen Vortrag nicht lange stand. Ich weiss gar nicht mehr, was ich speziell erwartet habe, aber so einen drögen Vortrag bestimmt nicht. Ein paar nette Dias zwar, aber hauptsächlich mit Familienmitgliedern unseres Dozenten. Es ist einfach so, ein Vortrag steht oder fällt mit der Person die vorträgt. Deshalb nehmen wir von solchen Veranstaltungen lieber Abstand. Wir haben uns damals, geich in der ersten Pause nach Hause geschlichen.

Mittwoch, 3. November 2010

das kommt davon....

seit einiger Zeit bekomme ich die Meldung, das mein Browser veraltet ist, und ich doch einen neuen herunterladen möge. Keine Lust, keine Zeit, mache ich morgen....
nun wird´s aber wirklich Zeit. Ich habe auf bestimmte Dinge keinen Zugriff mehr.
Also gleich morgen, aber welchen nehme ich? Den Internet-Explorer, Safari, Firefox, Google Chrome oder Opera??? Ich glaube ich muss mir die Computer Bild Zeitschriften nochmal vorkramen. In einer CB waren neulich Browser im Test. Schönen Mittwochabend.

Dienstag, 2. November 2010

es werde Licht...

also ohne die elektrische Beleuchtung ist man doch ganz schön aufgeschmissen. Heute war so ein Tag, so richtig hell wurde es nicht. Eher Grau in Grau... und bei Höchstwerten um die 9 Grad war es draussen auch nicht sehr gemütlich. Enni war heute einigermassen fit, so dass sie während der Gassirunde mal nicht hinter mir her latschte. Im Gegenteil, die Rollleine war bis Anschlag ausgefahren. War mir ganz lieb so, denn kurz bevor wir zu Hause ankamen, wurden wir von einem Hagelschauer überrascht. Nun brennt schon ein lauschiges Feuer im Ofen, und mein Buch (irre spannend von Tess Gerritsen) liegt auch schon parat. Man muss auch aus kleinen Dingen Freude schöpfen. Aber mal ehrlich, wenn ich mir so überlege, dass wir erst am Anfang der kalten Jahreszeit stehen... dann gruselt´s mich schon. Wenn alles gut geht (mit dem Winter meine ich) dann könnten wir evtl. schon im Februar die ersten Sonnenstrahlen geniessen...

Donnerstag, 28. Oktober 2010

es stürmt und schneit...

neeee, das zweite ist gelogen. Soweit sind wir noch nicht. Obwohl letzte Woche hatten wir schon in einigen Landesteilen die ersten Graupelschauer, und die Temperaturen waren arg im Keller. Ich schiebe diesen wettertechnischen Ausrutscher mal auf den Vollmond. Jetzt, mit abnehmenden Mond bewegen sich die Temperaturen wieder im 2-stelligen Bereich. Aber dabei ist es trübe, nasskalt und windig. Herbst eben. Die Tage werden kürzer und die Schlafphasen werden länger... 20.30 h war für mich der gestrige Fernsehabend gelaufen. Übrigens, am Wochenende werden die Uhren zurückgestellt. Das bedeutet eine Stunde länger Schlafen. Ich kann´s gebrauchen, da am Wochenende noch ein paar Aktivitäten anstehen, und Enni wird die Stunde wahrscheinlich gar nicht bemerken, weil sie eh schläft. Na dann... Gute Nacht

Freitag, 22. Oktober 2010

auf leisen Pfoten...

es ist nicht zu leugnen, Enni wird (ist) alt. Die Spaziergänge werden deutlich kürzer und wo immer eine Abkürzung zu sehen ist, wird der (kürzere) Weg auch gleich eingeschlagen. Aus unserer "wilden Hummel" ist eine Langschläferin geworden. Heute abend hat sie doch tatsächlich ihre 2. Mahlzeit verschlafen. Das hätte es früher nie gegeben. Ausserdem müssen C. und ich jetzt immer wachsam sein und beide Augen offen halten. Sie läuft oft gegen irgendwelche Gegenstände, da ihr linkes Auge blind ist.
Neulich morgens ist sie gegen Nachbars Mülltonne gelaufen. Wie gut das die Tonne noch voll war... eine leere wäre bestimmt umgekippt. Katzen schauen erstaunt hinter uns her, weil Enni sie überhaupt nicht mehr wahr nimmt. Normalerweise müsste sie einen Helm tragen. Es ist ungewohnt, und auch für uns eine ganz schöne Umstellung. Früher wollte sie unsere ungeteilte Aufmerksamkeit (war manchmal auch ganz schön nervig...), heute stehen wir manchmal vorm Körbchen und schauen ob sie noch da ist. Aber... auch ein alter Hund hat seinen Charme. Konsequent sind wir schon seit geraumer Zeit nicht mehr. Wir lassen heute Dinge durchgehen, die früher undenkbar gewesen wären. Aber ein Blick in diese alterstrüben Augen, lässt einen doch weicher werden.

Sonntag, 17. Oktober 2010

arbeitsreiches Wochenende...


wie ich ja schon vor einiger Zeit berichtet habe, ist das alte Esszimmer im Mai komplett verkauft worden. Seitdem ist der Raum nahezu leer gewesen. Und endlich seit ein paar Tagen haben wir jetzt die neuen Möbel. Mein Geschirr ist schon eingeräumt, nur die Deko steht noch nicht fest. Bin immer noch am ausprobieren. Bilder fehlen noch. Und dann hab ich noch 2 Kisten mit Dingen entdeckt, die irgendwie auch noch verstaut werden wollen.... ich werde mich wohl doch noch von einigen Sachen trennen müssen. Und wohin mit den Grünpflanzen? Einen schönen Sonntag Euch allen!

Sonntag, 10. Oktober 2010

Unheilig...

einfach nur schön...

die Jugend...

ist ein Geschenk der Natur - aber das Alter ist ein Kunstwerk!
Dieser schöne Spruch hing bei unserer Oma über dem Bett. Ich weiss gar nicht, wie oft ich ihn gelesen habe - hm, aber oft genug. Schliesslich kann ich ihn mittlerweile auswendig. Unsere Oma (gefühlt wie meine eigene - aber in Wirklichkeit die Oma von Tanja und meinem Mann) war so ein Kunstwerk! Am Samstag hat plöztlich ihr Herz aufgehört zu schlagen. Im gesegneten Alter von 95 ist unsere Oma gestorben.

Freitag, 8. Oktober 2010

Beipackzettel...

diese nervigen Papierzettel lese ich mir eigentlich nie richtig durch. Jedenfalls bei Schmerztabletten oder Salbe nicht. Entweder sagt mir der Apotheker wie die Dosis aussieht oder ich lese kurz nach, was ich wann und in welcher Menge einnehmen bzw. auftragen muss. Den Rest ignoriere ich...
Als regelrecht störend empfinde ich diesen "Zettel" beim Zurücklegen des Tablettenstreifens in die Verpackung. Irgendwann sehen diese Verpackungen in unserem Haushalt ziemlich verbeult und verformt aus. Keiner von uns macht sich die Mühe, den Zettel ordentlich zu falten, so dass alles in die Verpackung passt. Nee, da wird lieber noch ein bisschen nachgedrückt damit´s passt, oder auch nicht. Na gut, das verbuche ich mal unter eigener Faulheit. Vor einigen Monaten hatten wir den Tierarzt kommen lassen, da Enni ziemlich stark mit einem Vorderlauf wegknickte. Das passiert jetzt immer häufiger, besonders bei Überanstrengung.. (z.B. bei Schwiegermutter den Garten umbuddeln - wozu ich aber sagen muss, dass sie normalerweise kein Buddelhund ist. Sie kaut eigentlich lieber Gras oder zerbeisst Stöckchen).
Dann bekommt sie von uns die vom Tierarzt verschriebenen Schmerztabletten gegen Arthrose. Die Tablette wird vorher aber durchgebrochen, da wir ihr erstmal nur eine halbe am Tag geben sollen. Wenn die Schmerzen nachlassen, bekommt sie nur noch eine viertel Tablette. Und jetzt der Hammer, durch Zufall liest C. den Beipackzettel, und da steht doch tatsächlich, dass Menschen die Tabletten auf keinen Fall mit den blossen Fingern anfassen dürfen... die Nebenwirkungen können beim Menschen extreme Lichtempfindlichkeit auslösen. So ab und zu sollte man das Ding wirklich genauer unter die Lupe nehmen. Eine schönen Freitagabend!

Mittwoch, 29. September 2010

unflexibel

in nächster Zeit stehen einige Vorsorgeuntersuchungen an. Vor unserem Urlaub hab ich mir deshalb bei 3 Ärzten Termine besorgt. Nun habe ich am 01.Oktober gleich morgens den ersten Arzttermin. Ein Anruf bei meinem Hausarzt (da ich nur einmal 10 € ausgeben möchte und gleich 3 Überweisungen benötige) liess mich fast in die Luft gehen. Das Computersystem vom Hausarzt kann die Überweisungen erst am 01.Oktober drucken. Das heisst für mich, vor meinem eigentlichen Termin, kann ich noch schnell zum Hausarzt düsen (ganz anderer Stadtteil) um mir meine Überweisung abzuholen.
Die nette Dame am Telefon gab mir dann noch den tollen Ratschlag mir vom anderen Arzt eine Überweisung zu ihrer Praxis geben zu lassen. Ich bin aber nicht krank und brauche deshalb nicht in hausärztliche Untersuchung. Und die zwei anderen Ü´s war meine Frage. Nee, das geht dann doch nicht... Also ich werde mir nie wieder einen Arzttermin am Quartalsanfang geben lassen. Bin froh, das ich ein Auto zur Verfügung habe. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln würde ich das nicht schaffen. Im Zeitalter von Online-Banking, Handy, Bildtelefon, Chipkarten, etc. brauche ich so einen dusseligen Papier-Überweisungschein. Das bringt mich echt auf die Palme....
Im nachhinein gar kein Wunder, dass ich sämtliche Termine gleich am 1. hätte bekommen können. Da geht nämlich kein vernünftiger Mensch zum Arzt....

Freitag, 24. September 2010

Donnerstag, 23. September 2010

Spätsommer...

gestern und heute hatten wir im Norden nochmal richtig schönes Wetter. Aber... das war´s dann auch. Ab morgen wird es kälter und damit auch windig, regnerisch, trübe.
Da kommt bestimmt das reinste Schmuddelwetter auf uns zu. So richtig abfinden kann ich mich noch nicht damit. Enni war auch der Meinung, dass heute das ABBADEN stattfinden könnte. Sie hat ganz schön Gas gegeben, als ihre Badestelle in Sichtweite kam. Da ich aber um 15.00 Uhr eine Verabredung im Altenheim hatte (Konferenzschaltung mit Amerika - sozusagen), wäre sie nicht mehr trocken geworden.
Da muss man schon mal energischer an der Leine ziehen.
Nun ja, sie hat ein ausgezeichnetes Gedächtnis, aber zum Glück weiss sie jetzt schon nicht mehr das Frauchen die Böse war (hoff ich mal).
Einen schönen Donnerstag Abend!

Dienstag, 21. September 2010

hetz mich nicht....

den find ich echt super

Samstag, 18. September 2010

bin wieder da....

3 1/2 Wochen Urlaub sind zu Ende. Ich kann es noch gar nicht richtig fassen... Ab Montag geht dann die Tretmühle wieder los. Mal sehen wie lange die Vorfreude anhält.
Nach gut 2 Wochen südfranzösischer Sonne geht mir das lausige Herbstwetter so richtig auf den Senkel. Wir haben doch noch Sommer, oder? Das Thermometer schaffte es heute mit Ach und Krach gerade mal auf sensationelle 14 Grad inclusive Regen, Wind und ein paar Sonnenstrahlen. Das sieht heute nach einem gemütlichen Abend auf der Couch aus. Der Ofen verbreitet schon mal wohlige Wärme. Herzlich Willkommen du schöne Kerzen- und Lichterkettenzeit. Wünsche Euch allen ein schönes Wochenende!

Mittwoch, 25. August 2010

stürmisch




geht´s bei uns zu. Der Sommer hat sich wohl endgültig verabschiedet. Es giesst gerade wie aus Kübeln. Morgens ist es stockdunkel und nachmittags braucht man teilweise auch schon wieder die künstliche Beleuchtung. Dabei haben wir doch eigentlich noch Sommer.
Enni hat´s im Moment auch nicht leicht. Sie ist läufig und wird nur angeleint ausgeführt. Die Rüden, die wir in den letzten Tagen getroffen haben, können zum Glück nur noch Onkel werden. Zur Zeit ist ihr aber jeder Vierbeiner willkommen. Selbst die Hunde, die sie sonst hartnäckig ignoriert. Nur noch ein paar Tage, dann ist diese Phase auch wieder vorbei.. Schönen Mittwoch!

Sonntag, 15. August 2010

Sonntag...

und damit Ende des Wochenendes. Der Start in die Woche steht kurz bevor. Nächste Woche werde ich mal ein paar Bilder einstellen. Ich war echt Blogfaul... Jedenfalls ist das Esszimmer am letzten Wochenende schon fertig gewesen. Die Blumen stehen schon wieder an Ort und Stelle, und heute haben wir die Gardine aufgehängt. Gar nicht mal so schlecht... Das einzige was fehlt, sind die Möbel. Hoffentlich kommen die nun auch nächste Woche. So langsam bin ich megagespannt. Einen schönen Wochenstart für alle!

Mittwoch, 4. August 2010

Tapetenwechsel...

im Esszimmer. In wenigen Wochen kommen die neuen Esszimmermöbel, und dazu muss vorher noch tapeziert werden.... aber erstmal mussten natürlich die "alten" runter.
Wie gut, dass wir uns damals für Vliestapeten entschieden hatten. Die sind zwar etwas teuer als die Normalen, aber das hat sich beim Abziehen doch bemerkbar gemacht. Teilweise konnten wir die ganzen Bahnen in einem Stück herunter bekommen. Gute 2 Stunden später war alles besenrein. Nun müssen nur noch die neuen Tapeten angeklebt werden. Nun ja, das Wochenende steht ja schon so quasi vor der Tür...
Hoffentlich haben wir schlechtes Wetter ;)

Montag, 2. August 2010

Zeit...


sollte ich eigentlich genug haben. Trotzdem empfinde ich die letzen Wochen, als würde ich alles im Zeitraffer erleben. Der Juli war für mich gefühlte 14 Tage lang. Ich hoffe der August rast nicht so schnell, denn wir haben mit Erschrecken festgestellt, dass die Tage schon wieder kürzer werden. Draussen im Freien sitzen bis abends spät, das liebe ich am Sommer. Na, die Temperaturen steigen tagsüber mal gerade so auf 22 Grad, da sind laue Sommerabende eh in weiter Ferne. Meinetwegen kann´s nochmal so richtig schön heiss werden. Morgens um 5.30 Uhr kann man schon gut wieder ´ne Jacke tragen. Brr.

Sonntag, 25. Juli 2010

Stromausfall...

2. Runde.... meine Waschmaschine war gerade fertig, wir wollten noch mal schnell in den Nachbarort - und - die Garage wollte nicht aufgehen. Ein Blick auf die Mikrowellenuhr sagte alles. Kein Strom... War ich froh das die Waschmaschine noch durchgelaufen war. 15 Minuten später war die Welt dann aber wieder in Ordnung. Einen schönen Sonntag noch!

Design

mensch, man... ich glaub´die Seite von "thecutestblogoftheblogs" gibt´s nicht mehr. Jedenfalls sollte ab Freitag mein Blogbackground verschwinden. Also habe ich auf die angepriesene Seite geklickt - und - nichts! Ich glaube die Seite gibt´s gar nicht mehr. So recht was tolles hab ich noch nicht gefunden, aber mit dem jetzigen Design kann ich erstmal leben. Hab auch mal bei den anderen gelunst, was die gemacht haben. Bisher hat sich noch keine für einen neuen Background entschieden.

Samstag, 24. Juli 2010

Stromausfall...

gleich nach dem Aufstehen merkten wir, das Licht geht nicht an. Sowas blödes aber auch! Man merkt erst wie abhängig man ist, wenn der Strom ausgefallen ist. Tja, Licht hätten wir als erstes im Bad gut gebrauchen können. Da die Aussenjalousien leider elektrisch funktionieren, war es im Bad stockdunkel. Waschen und Zähneputzen ging ja noch, aber die Haare in die richtige Richtung legen und Kajal benutzen - GING GAR NICHT. Das konnte ich aber zum Glück im Flur erledigen, da die Haustür zum Glück ein paar Fenster hat. Schnell mit dem Radl zum Bäcker gefahren - es gab nur noch Milchbrötchen (wabbelige, weiche Dinger). Die hatten auch keinen Strom und konnten daher auch nichts neu backen. Das nächste Problem war dann das Kaffeekochen. Von Hand aufbrühen kann ich ja, aber den Kessel heiss kriegen.... Wie gut das wir immer noch einen Gasgrill zur Verfügung haben. Das war also unser kleinstes Problem.
Wir haben draussen auf der Terasse gefrühstückt, mussten aber auf Umwegen ins Haus, da die Terassentür auch mit Jalousien geschmückt ist. Das Garagentor geht übrigens auch mit Strom auf. Wie gut, dass man das auch manuell öffnen kann. So konnten wir jedenfalls nach dem Frühstück nochmal in die Stadt fahren. So hatten wir fast 3 Stunden keinen Strom. Mit ein bisschen Umdenken ist es gar nicht mehr so schlimm. Schönes Wochenende!!!

Donnerstag, 22. Juli 2010

ein paar Bilder...

habe leider nicht beide auf ein Bild bekommen

Stöckchen über alles....

Mittwoch, 21. Juli 2010

Sommer...

ja, wir haben immer noch schönes Wetter. Heute morgen 9.30 Uhr haben wir schon 31 Grad. Es wird wohl der heisseste Tag werden. Ab Donnerstag soll es aber mal wieder ein Gewitter geben. Hoffentlich wird´s zum Wochenende wieder schön. Letztes Wochenende waren wir an der Ostsee. HERRLICH - das Wasser war angenehm kühl und Enni hat das auch ausgiebig genutzt. Wir mochten gar nicht wieder nach Hause. Es waren wirklich ein paar erholsame Tage.
Gestern habe ich doch tatsächlich 3 Störche auf unserer Koppel gesehen. Der Bauer hatte am Samstag alles gemäht (endlich sind auch die blöden Brennesseln weg). Die 3 haben wohl nach Fröschen Ausschau gehalten. Welch Wunder, heute morgen waren immer noch 2 Störche auf Futtersuche. Bilder folgen... (hatte extra, in weiser Voraussicht meine Kamera eingesteckt). Einen schönen "schweisstreibenden" Mittwoch!

Freitag, 16. Juli 2010

kleine nervige Plagegeister...

und damit meine ich nicht die Mücken. Zur Zeit haben wir jede Menge Fliegen im Haus. Kaum hat man eine vernichtet, kommen schon wieder neue zu Besuch. Das warme Wetter scheint ihnen aber auch nicht zu bekommen. Meistens taumeln sie am Boden oder sie setzen sich sofort auf´s Obst. Ich lasse jetzt auch nichts mehr offen herum stehen. Ganz schlimm ist es morgens im Schlafzimmer. Sobald es hell wird versuchen sie alle entblössten Körperteile zu bekrabbeln. Ich glaube ich werde drastischere Mittel als unsere Fliegenklatschen brauchen. Draussen sieht´s leider nicht anders aus. Kaum hat man den Liegestuhl unterm schattigen Baum geparkt, um den Augen etwas Entspannung zu gönnen, geht das ätzende Krabbeln weiter. Ich dachte die Viecher würden sich lieber um Enni kümmern, aber Pustekuchen. Eingecremte Arme und Beine scheinen viel besser zu "schmecken". Hat vielleicht jemand ein paar Tipps auf Lager??? Trotzdem wünsche ich euch ein schönes warmes Wochenende.

Dienstag, 13. Juli 2010

Tornado...

über Helgoland! Gestern hat doch tatsächlich ein Tornado eine Schneise der Verwüstung über Helgoland gezogen. Auf dem Campingplatz hat er eine Schneise von 50 Metern Breite gezogen. Links und rechts davon stehen die Zelte noch. Ich hoffe doch sehr, dass wir von Tornados, Blizzards etc. auch in Zukunft verschont werden.
Wir haben gestern bei über 30 Grad und feuchtwarmer Luft, so vor uns hingeperlt.
Selbst morgens um 5.30 h hatten wir schon 20 Grad. Mein Büroventilator lief deshalb auch den ganzen Tag ohne Unterbrechung. Abends kam dann ein bisschen Abkühlung. Die nächsten Tage soll´s wieder richtig warm werden. Ich will hier aber nicht meckern, habe ich mir doch neulich die Bilder vom letzten Winter nochmal angesehen. NEIN - dann lieber schwitzen. Enni geht jetzt auch nur zum baden. Frühmorgens gibt´s ´ne längere Runde und die restlichen Runden lassen wir sie ausgiebig baden. Kalte Wassermelone schmeckt ihr auch. Lasst es euch gut gehen! Schönen Dienstagabend!
(@Uschi: tut mir sehr Leid mit Eurem Hasi!!!)

Donnerstag, 24. Juni 2010

bin wieder da

aber irgendwie auch noch nicht so richtig. Jedenfalls habe ich (obwohl ich diese Woche noch frei habe) keine Zeit um mich um meinen Blog zu kümmern. Auch jetzt habe ich nur mal kurz E-Mails abgerufen. Urlaub ist einfach zu schön. Und die Mehrarbeit wenn man wieder nach Hause kommt, habe ich bereits erledigt. Bei soviel Fleiss gönne ich mir jetzt eine kleine Auszeit (mit Buch) auf der Terasse. Das Wetter ist noch so richtig schön. Bis Sonntag ist ja erstmal Fussball-Pause. Obwohl das eine oder andere Spiel anzusehen könnte vielleicht auch ganz interessant sein...
Einen schönen Donnerstagabend wünsche ich euch!

Montag, 7. Juni 2010

endlich...

Sonne... War das ein tolles Wochenende! Grillen, Fahrrad fahren, Wäsche draussen trocknen - einfach super!!! Heute morgen sieht´s aber auch gleich wieder anders aus.
Es regnet und wird wohl auch den ganzen Tag so bleiben. Regenwahrscheinlichkeit 80 Prozent. Die ganze Wochenenddynamik ist dahin. Selbst Enni scheint das Wetter auf den Keks zu gehen. Sie hat sich gleich nach der "Morgentoilette" wieder in ihr Körbchen verkrümelt. Nur ihr Kopf erscheint ab und zu mal aus der Versenkung. Aber auch nur, um nichts zu verpassen. Es könnte ja aus Versehen ein Leckerchen abfallen.
Vielleicht haben wir ja Glück und es wird doch noch schön. Irgendwie müssen ja die restlichen 20 Prozent noch zum Vorschein kommen. Wir werden sehen... einen schönen Wochenbeginn...

Donnerstag, 3. Juni 2010

*BINE*

*1.Teil* Herzlichen Glückwunsch und alle Gute zum Geburtstag!
An Teil 2 arbeite ich noch ;)....

Sonntag, 30. Mai 2010

bald geht´s los....

mit der Fussballweltmeisterschaft... Ich kann´s kaum erwarten. Was kann noch grossartig schief gehen? Deutschland - Ungarn 3:0 / Lena siegt beim Eurovision Song Contest / Vitali Klitschko siegt mit K.O. / Wir haben alles zu Ende gesehen und dementsprechend müde bin ich heute. Aber wenn ich ehrlich bin, glaube ich nicht so recht an einen Weltmeistertitel ;) Schönen Sonntagabend noch, wir werden ihn ganz ruhig mit Bekannten ausklingen lassen.

manchmal kommt es anders....

als man denkt. Vor geraumer Zeit haben wir unser Esszimmer zum Verkauf angeboten. Lange Zeit tat sich rein gar nichts. Irgendwie hatte ich auch keinen Gedanken mehr daran verschwendet. Für Samstag hatte ich meine Geburtstagsfeier mit meinen Freundinnen geplant. Am Montag rief einer an, der Interesse an unserem Esszimmer hätte. Der wollte sich aber wieder melden (okay, das war´s dann wohl war mein etwas freudiger Gedanke). Tja, am Mittwoch abend rief er wieder an und gab bekannt, dass er am Donnerstag das komplette Esszimmer abholen würde. Ich brauch wohl nicht zu schreiben, wie unser Mittwochabend aussah... Himmel, aus einer Vitrine, einem Sidebord und zwei kleinen Schränken haben wir (glaube ich) einen kompletten Hausstand herausgeräumt. Und natürlich konnte ich ja keine Kartons im leeren Esszimmer stehen lassen, da ich am Samstag ja Besuch bekommen sollte. 2 1/2 Stunden haben wir aus- und umgeräumt. Und tatsächlich hat der gute Mann alles mitgenommen und wollte nicht mal handeln. Einerseits war ich froh, das jetzt alles weg ist (juhu, auf in die Möbelhäuser), andereits habe ich noch gedacht, eine Woche später wäre auch nicht schlecht gewesen.
Am Samstag musste dann der Tapeziertisch herhalten. Die Mädels waren auch alle gut drauf und wir hatten jede Menge Spass. Zwischendurch ist die eine Hälfte des Tapeziertisches zusammengebrochen und konnte so gerade eben noch festgehalten werden. C. wurde 2x zu Hilfe gerufen, um den Tisch zu stabilisieren. Nach dem 2. Rettungsversuch hielt er endlich auch. Bin froh, dass ich nicht alles abgeblasen habe. Wir hatten eindeutig mehr Action und Spass als sonst.

hoffentlich kehrt hier bald mal wieder Ruhe ein.....

Dienstag, 25. Mai 2010

Danke.... merci.....


für die lieben Glückwünsche zu meinem Geburtstag. Ein besonderer Dank geht an Bine...
Da schaut man nichtsahnend auf Deinen Blog und dann sowas. Ich glaube das ist erst 17
Jahre her! Gaaaanz bestimmt! Irgendwie komisch, sich selbst anzugucken.
Die hübschen Blumen sind heute mit Schwiegermutter ins Haus geweht. Buchstäblich....
es weht ganz schön draussen. Der Strauss ist riesig, ich habe aber nur einen kleinen Teil geknipst. Schönen Dienstagabend!

Sonntag, 16. Mai 2010

der Mai....

für mich eigentlich der schönste Monat des ganzen Jahres...
In diesem Jahr ganze 5 Grad kälter als in den vorangegangenen. Gestern sind wir mal wieder am Kanal spazieren gegangen. Uns wehte doch ein recht kräftiger Wind um die Ohren. An manchen Tagen ist von Vorteil einen älteren Hund zu haben. Enni braucht lange nicht mehr die Bewegung wie früher. In jungen Jahren ist sie immer vorneweg geprescht und heute schleicht sie am Ende der Gassirunde langsam hinter uns her. Das macht mich dann richtig traurig aber es ist nun mal der Lauf der Dinge. Jedenfalls brauchten wir nicht stundenlang, bei diesem ungemütlichen kalten Wind draussen herumlaufen.

Am Kanal... trübes Wetter...








und so sah´s letzten Dienstag in der Früh aus...

Mittwoch, 12. Mai 2010

Willkommen....

auf der Wetter-Meckerecke. Eigentlich sollte man es nehmen wie es kommt. Allerdings fällt es mir von Tag zu Tag schwerer. Man, heute waren es gerade 9 Grad und dazu hat´s fast den ganzen Tag geschüttet. Vom Einkaufsmarkt zum Auto war es echt nur ein Katzensprung. Trotzdem ist alles nass geworden. Die Brottüte konnte ich noch notdürftig mit dem Schirm schützen - hat aber nicht viel genützt. Mir reicht´s! Irgendwie habe ich den Eindruck als ob wir anstelle von Schnee (den wir ja satt u. reichlich hatten), jetzt alles in flüssiger Form verabreicht bekommen. Na, dann bin ich mal auf den Sommer gespannt.... Schönen Feiertag morgen!

Dienstag, 11. Mai 2010

sowas....

das Wetter ist ja zur Zeit recht wechselhaft. Über Tag war es zum Glück trocken und ab und zu schaute die Sonne durch die dichte Wolkendecke. Trotzdem finde ich es einfach zu kalt. Abend geht bei uns deshalb immer noch regelmässig der Ofen an.
Heute habe ich den Ofen saubergemacht und den Eimer mit der Asche (die morgens sonst immer kalt ist) nach draussen gestellt. Irgendwann habe ich den Eimer qualmen sehen.
Der ist leider aus Plastik (den Zinkeimer hatten wir für dieses Jahr schon weggestellt - kann doch keiner ahnen das es so lange so kalt ist...) Nach mehreren halbherzigen Löschversuchen habe ich den Eimer endlich mit einer riesen Wasserladung aus der Giesskanne ertränkt. Hat ganz schön gequalmt. Also wirklich, manchmal dauert es ´ne Weile bis ich überhaupt ein Feuer im Ofen zustande bringe, und kaum ist ein Fünkchen Asche im Eimer geht das "Lagerfeuer" von alleine los *kopfschüttel*! Die Wetteraussichten für´s Wochenende sind auch nicht so rosig. Na, mal sehen.

Dienstag, 4. Mai 2010

kleiner Nachtrag...

das Wetter ist mal wieder so richtig typisch für SH. 11°C. Sonne u. Wolken im raschen Wechsel und dazu so ein richtig kalter, lausiger, stürmischer, ätzender und absolut überflüssiger WIND. Einem gemütlichen Abend vorm Ofen (mit Buch) steht nichts im Wege. Man muss sich nur zu helfen wissen....

der Gewinner vom SH-Song...

jörn hinrichsen - allens kloor -

finde ich super!

wichtige Geburtstagspost

hat unsere Oma reichlich bekommen. Gestern konnte sie ihren 95 Geburtstag feiern.
Ich bin heute zur ihr gefahren, und hatte das sagenhafte Glück sie "wach" anzutreffen. Da hatten alle anderen Besucher gestern Pech. Oma war sehr müde und ist immer mal wieder (für längere Zeit) eingenickt. :) Wir haben uns jedenfalls sehr gut unterhalten, und ich habe ihr die ganzen Glückwunschkarten einfach nochmal vorgelesen. Sie hatte Gratulationen von höchster Stelle - von der Stadtverwaltung (Bürgermeister) und vom Kreispräsidenten. Der Ministerpräsident von SH hat sogar eine Ehrenurkunde geschickt. Die Pastorin hat ein paar nette Zeilen geschrieben und von der Heimleitung gab´s auch noch schriftliche Grüsse. Junge, Junge ich möchte gar nicht wissen was auf Oma zukommt, wenn sie 100 wird.

Freitag, 30. April 2010

fleissige Helfer...


den kleinen Kerl hat meine Schwiegermutter aus Amerika mitgebracht. Sehr nützlich!
Hinten ist eine Bürste angebracht um die Kartoffeln abzuschrubben.
Dazu habe ich mir neulich ein Spargelschälmesser mit Keramikklinge gekauft.
Während der Saison gibt´s bei uns ganz oft Spargel. Nun ist dieses Messer so scharf, dass ich Angst hatte mir in die Finger zu schneiden. Das passiert mir beim Spargelschälen öfter mal. Bin dann auf die wirklich einmalige Idee gekommen, den Spargel auf ein Stück Zeitungspapier zu legen und dann zu schälen.
Wie alt muss man eigentlich werden um von altbewährten Mustern Abstand zu gewinnen?
Ratz Fatz war der Spargel geschält und das auch noch ohne Verletzungen oder Abbrechen der Spargelspitze.
Schönen Maifeiertag für alle! (Hatte ganz vergessen das Morgen Feiertag ist, weil ja Samstag ist) Wie blöd - dieses Jahr ist wirklich nicht arbeitnehmerfreundlich)!

Gestern...

war mein regelmässiges Treffen mit "alten" Kollegen. Normalerweise haben wir dort schon unseren Stammtisch aber diesmal war alles anders. Ein ganzer Raum war komplett für eine Gesellschaft reserviert. Um 20.00 h sollte dort auch Livemusik gespielt werden. Alle anderen Gäste waren im Gastraum untergebracht (eigentlich auch ganz gemütlich), wo aber um 21.00 Uhr eine Grossleinwand aufgestellt wurde, damit sich alle HSV Fans das Spiel gegen England in lockerer Atmosphäre anschauen konnten. Unser "Grüppchen" sass (wir waren ja nur zum klönen da) direkt vor der Leinwand in einer Nische. Der Ton war gar nicht erst angestellt, da der Livemusiker den ganzen Abend (fast ohne Unterbrechung) gesungen u. gespielt hat. So ein kleines bisschen ging der mir allerdings auf den Keks, obwohl ich gerne Live-Musik höre. Als dann noch das erste Tor für den HSV fiel, habe ich fast mein Besteck fallen lassen. Okay, danach blieb es in der Fan-Ecke ja ruhig *hihi*. So ein richtig gemütlicher Abend war das also nicht, aber vor´m nächsten Treffen werden wir uns auf jeden Fall vorher das Fernsehprogramm ansehen. (Als ich dann endlich im Bett lag, habe ich immer noch das Gefühl gehabt die Geräuschkulisse zu hören).

Freitag, 23. April 2010

Vulkanasche...

hat in den letzten Tagen unser "Umfeld" etwas durcheinander gebracht. Mein Chef, der schon am Montag wieder aus dem Osterurlaub zurückkommen sollte, kam erst am Mittwoch Nachmittag ins Büro. Ein Teil der Familie wollte am Montag nach Spanien fliegen und ist erst gar nicht abgeflogen, und heute erwarten wir meine Schwiegermutter aus den USA zurück. Das wird aber wohl reibungslos klappen, da der Flugverkehr ja wieder aufgenommen wurde. Das Wochenende lockt mit sommerlichen Temperaturen. So recht glauben mag ich das zwar nicht (es weht ein eisiger Wind draussen) aber wir werden sehen. Morgens hatten wir in den letzten Tagen um die 0°C. und ich habe meine Winterjacke + Schal wieder herausgekramt. Enni verliert derzeit ihr Winterfell und was da beim Bürsten zusammen kommt, ist schon haarsträubend. Da könnte ich mir glatt einen 2. Hund stricken. Ich hoffe das hat bald ein Ende. Ein schönes, sommerliches Wochenende wünsche ich allen. Wir hätten es verdient!

Dienstag, 20. April 2010

Bücher...

lese ich ja wirklich gerne. Ich hatte mir vor längerer Zeit ein Buch von Karin Slaughter gekauft (Verstummt). Das hab ich mir am Wochenende vorgenommen. So ab und zu brauche ich einfach mal einen richtig blutigen Thriller. Allein der Kommentar auf der Rückseite war schon beeindruckend: "Lesen Sie diesen Thriller nicht, wenn sie allein sind.
Lesen Sie ihn nicht nach Einbruch der Dunkelheit.
ABER LESEN SIE IHN!"
Hab ihn dreiviertel durchgelesen und bin absolut begeistert! Das nächste Buch wird dann wieder etwas harmloser (steht auch schon in den Startlöchern / Sarah Lark, im Land der weissen Wolke 2. Teil). Ich habe also noch ein bisschen Lesespass vor mir ;) Hoffentlich kann ich mir hier und da etwas Zeit abknappsen.

dies und das...

wo ist bloss die letzte Woche geblieben? Kommt mir vor als ob die Zeit mir davonrennt. Dazu hat mich eine bleierne Müdigkeit fest im Griff. Gestern Abend wollte ich noch kurz ins Internet aber mir wäre fast der Kopf auf die Tastatur geplumpst. Dazu haben wir heute (mein arbeitsfreier Tag) richtig blödes Wetter. Heute morgen 2,8°C und Schneegeriesel. Zum Glück nur kurz - jetzt gegen Nachmittag kommt doch tatsächlich die Sonne hervor. Aber der Wind ist eisig.

Letzten Donnerstag haben wir den mobilen Tierarzt bei uns gehabt. Die jährliche Impfung für Enni war dran und um ihr den ganzen Stress zu ersparen, haben wir einen Arzt kommen lassen. Der war echt klasse, und Enni fand den auch gleich toll.
In meiner Gunst ist er ja gleich gestiegen als er Enni auf 3 Jahre geschätzt hat...
(sie ist halt noch sehr rege und aktiv). Nun ja, an den Augen kann man aber sehen das sie deutlich älter ist. Den Arzt werden wir auf jeden Fall wieder nehmen. Ich fand zwar die Praxis B. auch super, aber Enni hat dort immer riesen Alarm gemacht.
Die letzten Jahre musste sie immer im Auto warten bis sie dran war, weil sie sonst alle anderen Patienten gnadenlos verbellt hätte (obwohl sie zu Hause kaum bellt).
Jedenfalls waren wir hinterher immer völlig fertig.

Freitag, 9. April 2010

Grillwetter...

endlich ist es soweit. Trotz Regenvorhersage scheint die Sonne. Für Samstag ist auch gutes Wetter vorausgesagt und so werden wir uns ein kleines Barbecue auf der Terrasse gönnen. Eigentlich wollten wir mal wieder an die See fahren aber wir haben noch so einige Dinge am Haus zu erledigen.
Sehr schmerzhaft übrigens, wenn man auf Strumpfsocken vor dem PC sitzt und sich mit der Bürostuhlrolle (mit Schmackes) über den kleinen Zeh bügelt.
Schönes Wochenende!

Donnerstag, 8. April 2010

nervig...

kaum sind die Tage länger, das Wetter ist besser und man kann sich endlich länger draussen aufhalten - da fällt unseren Nachbarn nichts besseres ein, als permanent mit der Kreissäge zu nerven. Das Geräusch macht mich einfach krank *grummel*. Andererseits sollen sie aber auch lieber in der Woche Lärm machen und am Wochenende Ruhe geben (wenn´s denn so wäre...). Ich bin am überlegen ob ich mich einfach zu beiden rüberschleiche und das Kabel durchschneide. Allein der Gedanke macht mich glücklich... aber wahrscheinlich wird dann der nächste Krachmacher in Form von Vertikutierer oder Rasenmäher ans Tageslicht gezerrt. Es gibt einfach Zeiten, da wäre ich wirklich froh, mal nichts ausser Vogelgezwitscher zu hören und einfach die Natur zu geniessen. Am liebsten zwischen 13.00 und 14.30 Uhr. Ist das jetzt spiessig?

Sonntag, 4. April 2010

*Frohe Ostern*

...wünschen wir Euch. Hier regnet´s gerade mal wieder....



Freitag, 2. April 2010

was für ein traumhafter Tag...

also wirklich... Gestern war´s saukalt und regnerisch, wir hatten Hagelschauer und Schneeregen war angekündigt. Heute morgen kam dann gleich die Sonne zum Vorschein und sie ist immer noch da!!! Morgens habe ich unserer Oma einen Besuch abgestattet aber sie war soooo müde und schlief immer wieder ein. Die Tante von C. war auch gerade zu Besuch bei Oma und somit war es eine kurzweilige Stunde. Danach gab´s den ersten frischen Spargel in diesem Jahr und der war wirklich lecker (mir ist es auch wurscht ob´s Deutscher Spargel oder anderer ist - schmecke da eh keinen Unterschied).
Und danach ging´s ab nach draussen. Es war einfach nur herrlich und in einer Windgeschützten Ecke konnte man sich schon prima Sonnen. Bin ja mal gespannt wie´s weitergeht. Die Aussichten sollen ja nicht so der Brüller sein...
Trotzdem! Schönes Osterwochenende!

Mittwoch, 31. März 2010

Christrosen im...

Frühling? Seit ein paar Tagen blüht meine Christrose fleissig vor sich hin. Sollte sie das nicht so um die Weihnachtszeit tun? Wahrscheinlich hat die Arme vor lauter Schnee gar keine Chance gehabt.
Meine neue Kollegin hatte heute ihren ersten Schnuppertag, und von unserer frischgebackenen "Rentnerin" gab´s ein tolles Abschiedsfrühstück.
Morgen ist ja auch schon der letzte Tag in dieser Woche und hoffentlich wird das Wetter zu Ostern besser.
Seit Tagen versuche ich zu Hause einen halbwegs starken Kaffee zu kochen. Ich war schon kurz vor´m Verzweifeln. Jeden Tag nur Wasserplörre in der Kanne. C. hatte schon vermutet, dass ich den gleichen Filter zweimal genommen habe. Ich nehme jetzt die doppelte Pulvermenge und der Kaffee ist halbwegs gut. Eher immer noch etwas wässrig. Ich vermute mal, dass dem Hersteller eine Fehlproduktion unterlaufen ist.
2 Pakete habe ich noch, aber zu Ostern kommt Besuch und da möchte ich keine Experimente eingehen. Ich werde einfach einen guten Filterkaffee einer anderen Marke ausprobieren.

Montag, 29. März 2010

die Zeit rennt...

nur so dahin. Die letzten Tage waren vollgestopft mit Aktivitäten. Nach 37 Jahren im Dienst, haben wir am Donnerstag meine Kollegin in den Ruhestand verabschiedet.
So richtig "weg" scheint sie allerdings noch nicht zu sein, da sie sich zwischendurch schon telefonisch gemeldet hat und heute war sie auch kurz in der Firma. Am Mittwoch gibt´s dann noch ein letztes Abschiedsfrühstück. Kommt mir vor, als hätte sie Urlaub.
Jetzt fehlt uns seit dem Wochenende schon wieder eine Stunde. Dabei war ich schon vorher von Müdigkeit geplagt - das ist natürlich nicht besser geworden. Aber schön, das es abends wieder länger hell ist. Nun fehlen nur noch die richtigen Frühlingstemperaturen. Für Gartenarbeit ist es mir noch zu kalt. Die Aussichten für Ostern sind auch nicht so wirklich berauschend. Wir werden sehen... Jedenfalls sind Ennis Ohren schon mal ein Opfer der Schere geworden. So nach und nach gibt´s schon mal den Sommerhaarschnitt.

Dienstag, 23. März 2010

ein trauriger Start...

war´s heute früh. Als erstes ist Enni an einer Katze vorbeigeprescht, um im Gebüsch ihr Geschäft zu verrichten. Ich hatte mich schon gewundert, dass die Katze nicht einfach weggelaufen ist. Beim näher kommen sah ich, dass sie wohl angefahren wurde.
Was für ein schreckliches Bild. Leise miauend schaute sie mich an. Zu nah konnte ich nicht an sie heran, da Enni ohne Leine frei lief und ich Angst hatte, dass sie dann auf die Katze zustürmt. Also erstmal den Hund einfangen. Das ging zum Glück problemlos. Die Katze fauchte zwar kurz aber Enni tapste wieder dicht an ihr vorbei ohne sie wahrzunehmen (vielleicht sind ihre Augen auch nicht mehr die besten).
Dann hab ich erstmal bei den direkten Nachbarn geklingelt. Der Bauer ist ja immer schon früh hoch und beim anderen brannte schon Licht. Leider hat keiner geöffnet.
Auf dem Rückweg (was macht man in so einer Situation?) kam mir dann der eine Nachbar auf dem Fahrrad entgegen (da hätte ich noch lange Klingeln können...)
Der hat mir dann versprochen, sich um das Tier zu kümmern. Sie gehörte tatsächlich zum Bauernhof.
Etwas erleichtert kamen wir dann zu Hause an. Da kam dann der 2. Schock. Ein Grünfink muss gegen die Terassentür geflogen sein. Er lag ganz bedröppelt auf dem Boden. Meine Nachbarin, die gerade draussen war hat ihn mir dann abgenommen und unter unsere Büsche gelegt. Gerade habe ich nach ihm geschaut, aber er hat es nicht
überlebt. Was für ein blöder Tag! Ich hoffe nur das der Katze geholfen werden konnte.

Freitag, 19. März 2010

der letzte Schnee.....

wurde wehmütig angeschnüffelt...


dann muss halt anderes zum Spielen herhalten...


das ist zum Glück Schnee von gestern! Postkasten mit Sahnehäubchen...


endlich war ein Hauch von Frühling zu spüren. Gestern war´s es richtig toll. Heute sieht es allerdings schon wieder etwas anders aus. Die Vorhersage hat für´s ganze Wochenende Regen angekündigt. Trotzdem, lieber Regen als Schnee!!! Wir haben sogar Temperaturen im 2-stelligen Bereich. Und gerade ist es auch etwas trocken draussen.
Wir wollten dieses Wochenende eigentlich an die See fahren (egal ob Nord- oder Ostsee) aber der angekündigte Regen überall hat uns dann doch zurückgehalten.
Irgendwann klappt´s schon. Schönen Freitag für alle!

Samstag, 13. März 2010

wann?

Wann ist es endlich sonnig warm draussen? Ich lechze dem Frühling regelrecht entgegen. Wir hatten zwar über Tag +7°C., aber dazu auch einen stürmischen Wind.
Somit waren es eher gefühlte 3°C.. Nach einer "kleinen" Shoppingtour in den Morgenstunden habe ich mich über meinen Kleiderschrank hergemacht. Es hat sich doch tatsächlich gelohnt. Ich habe wieder jede Menge Platz für neue Dinge ;). Es sind gnadenlos alle Dinge in den Spendensack gewandert wo ich früher noch gezögert hätte. Gedankenfetzen wie: 2 Kilo abnehmen und das Teil passt perfekt... NEEEE, diesmal nicht mit mir. Genau diese Sachen, die meine letzte "Alles muss raus-Attacke"
überstanden hatten, sind diesmal endgültig in den Tiefen der Plastiksäcke verschwunden. So hatte dieser trübe, graue Tag doch noch etwas positives an sich. Ausmisten ist gut für die Seele... (stand mal irgendwo geschrieben - da ist was wahres dran). Schönen Samstag wünsche ich euch!

Freitag, 12. März 2010

und wieder ist ein Jahr vorbei...

ab heute bin ich 11. Immer noch topfit und bei allerbester Gesundheit.
Das soll laut meinen Leuten auch noch lange so bleiben!

Mittwoch, 10. März 2010

Dienstag...

klopfte meine Nachbarin an die Tür und schenkte mir den süssen Blumenstrauss.
Als Dankeschön dafür, dass sie oftmals meine ausgelesene Landlust bekommt.
Für die Mülltonne ist die Zeitschrift viel zu schade.


der 2. Strauss kam mit Fleurop. Von unseren "Amerikanern"- Nochmals DANKE!!!


da freut sich eine über den immer noch liegenden Schnee.... *grummel*


auch Enni weiss Massagebälle zu nutzen....

Samstag, 6. März 2010

kaum zu glauben....

nach ein paar leicht frühlingshaften Tagen, schlug letzte Nacht die Wetterkeule heftigst zu. Es hat geschneit ohne Ende, und zugegebenermassen sah es heute morgen, im strahlenden Sonnenschein, einfach phantastisch aus. Auf den ungeräumten Bürgersteigen war ein durchkommen quasi unmöglich. Ich bin bis fast zu den Knien eingesackt. Da war mir schon nicht mehr nach lachen zumute *grrr*! Immer wenn man meint, jetzt geht´s wettertechnisch endlich aufwärts, dann bekommen wir sogleich einen Denkzettel vom Wettergott verpasst. Heute Nachmittag waren wir zum Kaffee bei Bekannten eingeladen und wir haben uns tatsächlich ganz schön festgequatscht. Enni war schon richtig maulig, fast 2 Stunden über Fütterungszeit. Aber da sie sich den ganzen Vormittag so richtig im Schnee ausgetobt hatte, ich kam mir vor wie eine Schneeball-Weitwurfmaschine, war sie später doch ziemlich ausgepowert und endlich auch müde. Schönen Samstagabend!

Dienstag, 2. März 2010

woran merkt das es taut?

Bei uns stehen zum Beispiel alle Wiesen unter Wasser. Endlich können wir wieder flott unserer Wege ziehen. Die Nebenstrassen sind wieder breit genug, so dass auch zwei Autos aneinander vorbei kommen. Das blöde Ausweichen gehört endlich der Vergangenheit an. :)
Ennis stark geschrumpfter Spielzeugvorrat kommt wieder zum Vorschein. Gestern habe ich 4 Bälle und einen Strumpf wiedergefunden. Ich hatte schon vermutet, dass meine neue Waschmaschine den "gekillt" hat. Die Vögel zwitschern um die Wette, und nun kann es auch endlich Frühling werden.

Freitag, 26. Februar 2010

Freitag...

und es taut bei uns. JUHU! Ich habe eigentlich angenommen, dass ich noch weitere 2 Wochen wie auf Schienen fahren würde. Unsere Strasse war Zentimeterdick zu Eis gepresst, dass bei befahren der falschen Spur, ein Abbiegen auf unsere Einfahrt nicht möglich war. Seit Ende Dezember hat´s ja gar nicht mehr richtig getaut. Jedenfalls hat die nervige rangiererei endlich ein Ende. Die Gehwege waren komplett frei, und wir haben nur die Hälfte der Zeit für unsere Gassirunde gebraucht. Schönes Wochenende!

Dienstag, 23. Februar 2010

war wohl nix...

mit den angekündigten 9°C. Wir waren mit 2,7°C auf der Richterskala dabei. Dafür fast 1 Stunde Sonnenschein und es war trocken. Bin dann heute morgen auf die glorreiche Idee gekommen, an einer Wandfliese im Bad zu wischen - was soll ich sagen - anschließend habe ich sie alle gewischt. Eine einzige auf Hochglanz sieht irgendwie doof aus. Jedenfalls führte dieser Anfall von Putzwut noch zu weiteren anfallsartigen Aktivitäten. Anschliessend gab´s in aller Ruhe ´ne Tasse Kaffee und einen kleinen Telefonschnack mit meiner Freundin. Fast eine Stunde haben wir geklönt, obwohl wir Zwischendurch schon mehrfach zum Ende kommen wollten... gut das es Festnetz war. :)
Meine bessere Hälfte ist ja der Meinung SMS über Mobilfunk zu verschicken, ist viel zu teuer. Da könnte ich lieber direkt anrufen... Ich finde SMS einfach praktischer, wenn ich nur kurz was abchecken möchte - und auf Dauer (für mich) billiger. Ausserdem telefoniere ich auch gar nicht so gerne (nur manchmal). :)
Wünsche Euch einen schönen Dienstagabend!

Sonntag, 21. Februar 2010

für nächste Woche...

sind Plusgrade angekündigt. Dienstag sollen es, lt. Wetterbericht, bis zu 9°C. werden. Da kann man schon in Versuchung geraten, das eine oder andere Kleidungsstück wegzulassen.... obwohl, von Sonne wurde nicht gesprochen. EGAL! Meinetwegen kann´s auch regnen. Nur, bitte bitte keinen Schnee mehr!

ich sehe das etwas anders....

Donnerstag, 18. Februar 2010

die letzten 5 Tage....

habe ich mal keinen Schnee gesehen! Ich war mit meinen Eltern und meiner Schwester auf Mallorca. So richtig warm war es dort zwar auch nicht, aber auf jeden Fall milder als bei uns. Nur die letzen 2 Tage kam so richtig die Sonne zum Vorschein. Einfach super... Wir konnten ausgiebig bummeln und spazieren gehen ohne auf glatte Stellen achten zu müssen. Spass hatten wir natürlich auch jede Menge und eigentlich müsste ich Muskelkater am Kauwerk haben.... ;) Trotzdem habe ich mich auch wieder auf Daheim gefreut auch wenn´s hier immer noch schneit, und der Frühling Lichtjahre entfernt zu sein scheint...

in Palma:


am Strand:


unser Flieger:

Freitag, 12. Februar 2010

witzig...

finde ich, wie hier in SH die Schulfreien Tage von einigen Lehrern genannt werden.
>Flachdachtach< stand heute als Zitat in unserer Regionalzeitung. Durch den starken Schneefall in den vergangenen Wochen, haben die Dächer der Gebäude eine immense Last zu tragen. Und bevor so ein Dach einstürzt, gibt´s vorsichtshalber Schulfrei. Ich will man hoffen, das unsere Supermarktkette auch rechtzeitig Alarm gibt, die haben nämlich auch Flachdach... da halte ich mich schon öfter auf... Schönes Wochenende!

Donnerstag, 11. Februar 2010

Schneelawinen...

blockieren zur Zeit sämtliche Zugänge bei uns zu Hause. Dienstag gegen Abend fing es an zu schneien. Mittwoch ging´s den ganzen Tag so weiter. Klingeln kann bei uns keiner mehr, vor unserer Pforte liegt ein ca. 1,20 m hoher Schneeberg. Besonders hartnäckige Störenfriede könnten an der Nebeneingangstür ihr Glück versuchen. Aber ne´ Klingel sucht man da vergeblich. :) Bilder folgen demnächst...
Gestern, gegen 5.30 h hatte ich meinen ersten horizontalen Kontakt mit Nachbar´s Bürgersteig. Durch die trügerische Schneedecke waren vereiste Stellen nicht gleich zu erkennen. Die Strasse ist an der Stelle auch recht abschüssig. Obwohl ich schon vorsichtig durch die Gegend schleiche, ist es mir dann doch noch passiert. Jedenfalls ging´s so schnell, dass ich keinen Gedanken ans mögliche Fallen fassen konnte. Von einer Sekunde auf die andere lag ich auch schon lang. Meinen Steiss spüre ich heute noch. Enni kam sogar zurück getrottet um zu gucken, was ich da suche. Bin aber froh das ich mir nichts gebrochen habe. Als wir später wieder nach Hause kamen, sahen wir schon etwas merkwürdig aus... Enni mit tausenden von Schneeklümpchen an ihren Pfoten, und ich leicht lädiert und mit reichlich Schnee bestäubt. Schnee mag ich nicht mehr...

Montag, 8. Februar 2010

Eiskalt....

ist es mal wieder. Und ein Ende ist zum Leidwesen aller auch noch lange nicht in Sicht. Dabei stört mich die Kälte zur Zeit am wenigsten. Bei uns sind die Nebenstrassen dermassen zu Eis festgepresst, dass es schon fast kriminell ist. 2 Autos passen mit rangieren mal so gerade aneinander vorbei. Ich schau jetzt immer zweimal ob ich in unsere Strasse einbiegen kann. Und wenn man zu Fuss etwas besorgen will oder unsere Gassirunde ansteht, muss man ganz genau überlegen, welchen Weg man einschlägt. So mal eben zwischendurch die Strassenseite wechseln geht gar nicht. Durch die immensen Schneeberge sind fast sämtliche Übergänge zugebaut. Mal davon abgesehen, dass man diese zu purem Eis gepressten Strassen sowieso nicht betreten mag. Ich habe schöne Winterstiefel mit richtig Profil drunter aber trotzdem eiert man sich so langsam voran. Ich habe mir überlegt ob ich mir Schneeketten für die Schuhe anschaffe. Jetzt fusselt es draussen schon wieder etwas... Schönen Montag für alle!

Dienstag, 2. Februar 2010

so langsam...

reicht´s mir mit dem Schnee. Es schneit schon den ganzen Tag ununterbrochen. Obwohl wir heute im Plusbereich liegen +1°C taut natürlich nichts weg. Wie auch? Bei dem Nachschub an Schnee. Dazu kommt ja auch noch der heftige Wind. Streusalz ist auch knapp, also kein Wunder das heute die Räumfahrzeuge nicht gefahren sind. (Ich habe jedenfalls keines entdecken können). Dem "Privatmann" ist es ja verboten Salz zu streuen. Wir nehmen deshalb auch Sand, aber die Logik kann ich nicht so ganz nachvollziehen... da werden Tonnen von Salz auf die Strassen gekippt und das schadet der Natur doch viel mehr als die paar Schippen Salz auf den Bürgersteigen. Ich bin also weiterhin guter Hoffnung das bei uns Tauwetter einsetzt. Für morgen ist jedenfalls Sonnenschein angekündigt. Und da der Wetterbericht in den letzten 8 Wochen nie geirrt hat, freue ich mich auf einen sonnigen Mittwoch!

da kann einer nicht genug vom Schnee bekommen:



abends im Garten sieht man zur Zeit nur schwarz/weiss...

Samstag, 30. Januar 2010

Ein Award...


von Daniela - 10 Dinge die mich glücklich machen:

1) morgens ganz früh (wenn alle anderen noch schlafen) spazieren zu gehen und das
Gefühl geniessen, alleine zu sein.

2) die Vorfreude auf einen Becher Kaffee und einen Blick in die Zeitung zu werfen.

3) die Vögel im Winter an der Futterstation zu beobachten.

4) ein langes Wochenende ohne Termine

5) Essen gehen (da brauch ich mal nicht kochen)

6) mit Freunden treffen

7) nur noch wenige Wochen bis zur Fussballweltmeisterschaft *yeah*

8) die Vorfreude auf Urlaub

9) meine Familie

10) Kurzurlaube an Nord- und Ostsee mit C. und Enni, und dabei stundenlang am Strand spazieren gehen.

10 Leutchen bekomme ich nicht zusammen, ich reiche ihn an alle meine Blogleser weiter. Wer möchte?

Dienstag, 26. Januar 2010

Eiszeit...

bei uns letzte Nacht -15°C.... aber jetzt scheint die Sonne!

Sonntag, 24. Januar 2010

Gestern...

war ich zum Geburtstag eingeladen gewesen, und dann auch zu Fuss hingegangen. War das kalt. Bei uns fegt mal wieder ein eisiger Wind um die Ecken. Ausgerutscht bin ich mehrfach - aber zum Glück nicht gefallen - ich konnte mich immer noch rechtzeitig abfangen. Auch das Spazierengehen mit Enni gleicht einem einzigen Slalomlauf. Einige Bürgersteige sind super geräumt, andere dagegen so gut wie gar nicht. Wir sind deshalb auch länger als sonst unterwegs. Heute morgen waren wir mit
-10°C + Wind dabei. Meine letzte Erkältung liegt schon ewig zurück aber heute habe ich einen schmerzhaften Druck im Kopf, der bestimmt vom laufen ohne Kapuze herkommt.
Bin ich selbst Schuld! Da kommt die Rotlichtlampe mal wieder zum Einsatz....
Schönen Sonntag Abend!

Donnerstag, 21. Januar 2010

Waschtage...

hatte ich jede Menge. Meine alte Waschmaschine hatte ihren Geist aufgegeben. Und da C. versucht hat das Teil zu reparieren (was nicht wirklich was gebracht hat :) )
habe ich zig Probewaschladungen gehabt. Wir wollten ja sehen, ob sie wieder richtig läuft. Beim Schleudern ist sie aber regelmässig wieder ausser Kontrolle geraten.
Nun habe ich ein neues Modell im Haus. Ich hoffe mal, diese Maschine läuft länger als nur 9 Jahre. Jezt habe ich aber alles weggewaschen und bin auf der Suche nach Sachen, die vielleicht mal gewaschen werden könnten. Ich weiss, dieser Zustand wird nicht allzu lange anhalten.... :)
Schönen Donnerstag noch!

Mittwoch, 20. Januar 2010

dieser Winter....

hat uns auch weiterhin im eiskalten Klammergriff. Nach 2 Tagen so um die 0°C. (also fast schon Tauwetter), wird das Wochenende wieder mit frostigen Minustemperaturen auf uns lauern. Lt. Vorhersage -7°C. und ein starker Ostwind. BRR - ich mag keinen Schnee mehr. Ich finde wir hatten davon wirklich reichlich. Es gibt aber tatsächlich noch Momente, da finde ich den Schnee toll. Neulich morgens ca. 5.30 h zur Gassirunde mit Enni, da glitzerte und funkelte alles, als wär´s mit Diamantenstaub besprüht. Das sah schon klasse aus. Und.... die Tage werden wieder länger *freu*. Morgens ist es schon kurz nach 8.00 Uhr hell. Es geht aufwärts!

unser Wanderweg (so sieht´s da seit ca. 4 Wochen aus)


in Nürnberg gab´s in diesem Jahr erst 23 Minuten an Sonnenscheindauer. (Lt. unserem Radiosprecher)
Ich glaube wir kommen auf ein paar Sekunden mehr. :)

Dienstag, 12. Januar 2010

zur Zeit

hat uns der Winter voll im Griff. Daisy hat bei uns zum Glück keine nennenswerten Schäden angerichtet. Obwohl, einige Regionen hat´s doch arg erwischt. Gestern hätte ich heulen können - heftige Schneeflocken hatten innerhalb kürzester Zeit einen dicken Schnee-Teppich hinterlassen. Heute taut es ein bisschen und es hat aufgehört zu schneien. Ich wollte eigentlich unsere Auffahrt komplett freiräumen, aber wohin mit dem Schnee? An jeder Ecke türmen sich schon die Haufen. Ein Gutes hat das ganze aber... Enni schleppt nicht so viel Dreck wie sonst herein. Momentan schmelzen nur die Schneeklumpen, die von ihren Pfoten abfallen. Und die sind schnell weggewischt.
Eines ist sicher, das Schmuddelwetter mit Regen und Wind wird auch wieder kommen.

da lacht der Schneemann...

Freitag, 8. Januar 2010

Sturm...

wurde für Samstag angekündigt. Dazu soll´s reichlich Schnee geben (wie es sich für einen anständigen Winter gehört). Windig ist es jetzt schon und bei -2°C. fühlt es sich "Schweinekalt" an. Sind es im Sommer die nervigen Rasenmäher, die zu allen "Un"-Zeiten laufen, so hört man jetzt permanent die Kratzgeräusche diverser Schneeschippen.
Ich befürchte mal, dass das auch erstmal noch so weiter geht. :O( Jetzt warten wir ab was kommt. In den Nachrichten wurde schon über Hamstereinkäufe für das Wochenende
berichtet. Ich dachte immer, Hamstereinkäufe werden für einen längeren Zeitraum getätigt... Sollte es wirklich so schlimm kommen, werden wir es uns drinnen gemütlich machen. Schliesslich wollen meine neuen Aquarellfarben endlich mal Tageslicht sehen. :O) Motive zum Malen gibt´s auch genug. Und ein Schneebild wäre doch ideal.... Obwohl, Enni wird bestimmt keine Ruhe geben, also vor die Tür müssen wir auf jeden Fall. Ein schönes Wochenende für euch alle (es muss ja nicht so schlimm kommen).

Sonntag, 3. Januar 2010

so sieht´s aus...

gestern Abend haben wir nicht schlecht geschaut. Der Schnee kam erst als es schon dunkel war. Sah aber toll aus.


Enni´s Sommer-Badestelle heute Morgen so gegen 09.00 Uhr.


Und bei der Gassirunde gegen 15.30 Uhr. Da wollte sich die Sonne doch so klammheimlich verabschieden...