Mittwoch, 31. März 2010

Christrosen im...

Frühling? Seit ein paar Tagen blüht meine Christrose fleissig vor sich hin. Sollte sie das nicht so um die Weihnachtszeit tun? Wahrscheinlich hat die Arme vor lauter Schnee gar keine Chance gehabt.
Meine neue Kollegin hatte heute ihren ersten Schnuppertag, und von unserer frischgebackenen "Rentnerin" gab´s ein tolles Abschiedsfrühstück.
Morgen ist ja auch schon der letzte Tag in dieser Woche und hoffentlich wird das Wetter zu Ostern besser.
Seit Tagen versuche ich zu Hause einen halbwegs starken Kaffee zu kochen. Ich war schon kurz vor´m Verzweifeln. Jeden Tag nur Wasserplörre in der Kanne. C. hatte schon vermutet, dass ich den gleichen Filter zweimal genommen habe. Ich nehme jetzt die doppelte Pulvermenge und der Kaffee ist halbwegs gut. Eher immer noch etwas wässrig. Ich vermute mal, dass dem Hersteller eine Fehlproduktion unterlaufen ist.
2 Pakete habe ich noch, aber zu Ostern kommt Besuch und da möchte ich keine Experimente eingehen. Ich werde einfach einen guten Filterkaffee einer anderen Marke ausprobieren.

Montag, 29. März 2010

die Zeit rennt...

nur so dahin. Die letzten Tage waren vollgestopft mit Aktivitäten. Nach 37 Jahren im Dienst, haben wir am Donnerstag meine Kollegin in den Ruhestand verabschiedet.
So richtig "weg" scheint sie allerdings noch nicht zu sein, da sie sich zwischendurch schon telefonisch gemeldet hat und heute war sie auch kurz in der Firma. Am Mittwoch gibt´s dann noch ein letztes Abschiedsfrühstück. Kommt mir vor, als hätte sie Urlaub.
Jetzt fehlt uns seit dem Wochenende schon wieder eine Stunde. Dabei war ich schon vorher von Müdigkeit geplagt - das ist natürlich nicht besser geworden. Aber schön, das es abends wieder länger hell ist. Nun fehlen nur noch die richtigen Frühlingstemperaturen. Für Gartenarbeit ist es mir noch zu kalt. Die Aussichten für Ostern sind auch nicht so wirklich berauschend. Wir werden sehen... Jedenfalls sind Ennis Ohren schon mal ein Opfer der Schere geworden. So nach und nach gibt´s schon mal den Sommerhaarschnitt.

Dienstag, 23. März 2010

ein trauriger Start...

war´s heute früh. Als erstes ist Enni an einer Katze vorbeigeprescht, um im Gebüsch ihr Geschäft zu verrichten. Ich hatte mich schon gewundert, dass die Katze nicht einfach weggelaufen ist. Beim näher kommen sah ich, dass sie wohl angefahren wurde.
Was für ein schreckliches Bild. Leise miauend schaute sie mich an. Zu nah konnte ich nicht an sie heran, da Enni ohne Leine frei lief und ich Angst hatte, dass sie dann auf die Katze zustürmt. Also erstmal den Hund einfangen. Das ging zum Glück problemlos. Die Katze fauchte zwar kurz aber Enni tapste wieder dicht an ihr vorbei ohne sie wahrzunehmen (vielleicht sind ihre Augen auch nicht mehr die besten).
Dann hab ich erstmal bei den direkten Nachbarn geklingelt. Der Bauer ist ja immer schon früh hoch und beim anderen brannte schon Licht. Leider hat keiner geöffnet.
Auf dem Rückweg (was macht man in so einer Situation?) kam mir dann der eine Nachbar auf dem Fahrrad entgegen (da hätte ich noch lange Klingeln können...)
Der hat mir dann versprochen, sich um das Tier zu kümmern. Sie gehörte tatsächlich zum Bauernhof.
Etwas erleichtert kamen wir dann zu Hause an. Da kam dann der 2. Schock. Ein Grünfink muss gegen die Terassentür geflogen sein. Er lag ganz bedröppelt auf dem Boden. Meine Nachbarin, die gerade draussen war hat ihn mir dann abgenommen und unter unsere Büsche gelegt. Gerade habe ich nach ihm geschaut, aber er hat es nicht
überlebt. Was für ein blöder Tag! Ich hoffe nur das der Katze geholfen werden konnte.

Freitag, 19. März 2010

der letzte Schnee.....

wurde wehmütig angeschnüffelt...


dann muss halt anderes zum Spielen herhalten...


das ist zum Glück Schnee von gestern! Postkasten mit Sahnehäubchen...


endlich war ein Hauch von Frühling zu spüren. Gestern war´s es richtig toll. Heute sieht es allerdings schon wieder etwas anders aus. Die Vorhersage hat für´s ganze Wochenende Regen angekündigt. Trotzdem, lieber Regen als Schnee!!! Wir haben sogar Temperaturen im 2-stelligen Bereich. Und gerade ist es auch etwas trocken draussen.
Wir wollten dieses Wochenende eigentlich an die See fahren (egal ob Nord- oder Ostsee) aber der angekündigte Regen überall hat uns dann doch zurückgehalten.
Irgendwann klappt´s schon. Schönen Freitag für alle!

Samstag, 13. März 2010

wann?

Wann ist es endlich sonnig warm draussen? Ich lechze dem Frühling regelrecht entgegen. Wir hatten zwar über Tag +7°C., aber dazu auch einen stürmischen Wind.
Somit waren es eher gefühlte 3°C.. Nach einer "kleinen" Shoppingtour in den Morgenstunden habe ich mich über meinen Kleiderschrank hergemacht. Es hat sich doch tatsächlich gelohnt. Ich habe wieder jede Menge Platz für neue Dinge ;). Es sind gnadenlos alle Dinge in den Spendensack gewandert wo ich früher noch gezögert hätte. Gedankenfetzen wie: 2 Kilo abnehmen und das Teil passt perfekt... NEEEE, diesmal nicht mit mir. Genau diese Sachen, die meine letzte "Alles muss raus-Attacke"
überstanden hatten, sind diesmal endgültig in den Tiefen der Plastiksäcke verschwunden. So hatte dieser trübe, graue Tag doch noch etwas positives an sich. Ausmisten ist gut für die Seele... (stand mal irgendwo geschrieben - da ist was wahres dran). Schönen Samstag wünsche ich euch!

Freitag, 12. März 2010

und wieder ist ein Jahr vorbei...

ab heute bin ich 11. Immer noch topfit und bei allerbester Gesundheit.
Das soll laut meinen Leuten auch noch lange so bleiben!

Mittwoch, 10. März 2010

Dienstag...

klopfte meine Nachbarin an die Tür und schenkte mir den süssen Blumenstrauss.
Als Dankeschön dafür, dass sie oftmals meine ausgelesene Landlust bekommt.
Für die Mülltonne ist die Zeitschrift viel zu schade.


der 2. Strauss kam mit Fleurop. Von unseren "Amerikanern"- Nochmals DANKE!!!


da freut sich eine über den immer noch liegenden Schnee.... *grummel*


auch Enni weiss Massagebälle zu nutzen....

Samstag, 6. März 2010

kaum zu glauben....

nach ein paar leicht frühlingshaften Tagen, schlug letzte Nacht die Wetterkeule heftigst zu. Es hat geschneit ohne Ende, und zugegebenermassen sah es heute morgen, im strahlenden Sonnenschein, einfach phantastisch aus. Auf den ungeräumten Bürgersteigen war ein durchkommen quasi unmöglich. Ich bin bis fast zu den Knien eingesackt. Da war mir schon nicht mehr nach lachen zumute *grrr*! Immer wenn man meint, jetzt geht´s wettertechnisch endlich aufwärts, dann bekommen wir sogleich einen Denkzettel vom Wettergott verpasst. Heute Nachmittag waren wir zum Kaffee bei Bekannten eingeladen und wir haben uns tatsächlich ganz schön festgequatscht. Enni war schon richtig maulig, fast 2 Stunden über Fütterungszeit. Aber da sie sich den ganzen Vormittag so richtig im Schnee ausgetobt hatte, ich kam mir vor wie eine Schneeball-Weitwurfmaschine, war sie später doch ziemlich ausgepowert und endlich auch müde. Schönen Samstagabend!

Dienstag, 2. März 2010

woran merkt das es taut?

Bei uns stehen zum Beispiel alle Wiesen unter Wasser. Endlich können wir wieder flott unserer Wege ziehen. Die Nebenstrassen sind wieder breit genug, so dass auch zwei Autos aneinander vorbei kommen. Das blöde Ausweichen gehört endlich der Vergangenheit an. :)
Ennis stark geschrumpfter Spielzeugvorrat kommt wieder zum Vorschein. Gestern habe ich 4 Bälle und einen Strumpf wiedergefunden. Ich hatte schon vermutet, dass meine neue Waschmaschine den "gekillt" hat. Die Vögel zwitschern um die Wette, und nun kann es auch endlich Frühling werden.