Freitag, 30. April 2010

fleissige Helfer...


den kleinen Kerl hat meine Schwiegermutter aus Amerika mitgebracht. Sehr nützlich!
Hinten ist eine Bürste angebracht um die Kartoffeln abzuschrubben.
Dazu habe ich mir neulich ein Spargelschälmesser mit Keramikklinge gekauft.
Während der Saison gibt´s bei uns ganz oft Spargel. Nun ist dieses Messer so scharf, dass ich Angst hatte mir in die Finger zu schneiden. Das passiert mir beim Spargelschälen öfter mal. Bin dann auf die wirklich einmalige Idee gekommen, den Spargel auf ein Stück Zeitungspapier zu legen und dann zu schälen.
Wie alt muss man eigentlich werden um von altbewährten Mustern Abstand zu gewinnen?
Ratz Fatz war der Spargel geschält und das auch noch ohne Verletzungen oder Abbrechen der Spargelspitze.
Schönen Maifeiertag für alle! (Hatte ganz vergessen das Morgen Feiertag ist, weil ja Samstag ist) Wie blöd - dieses Jahr ist wirklich nicht arbeitnehmerfreundlich)!

Gestern...

war mein regelmässiges Treffen mit "alten" Kollegen. Normalerweise haben wir dort schon unseren Stammtisch aber diesmal war alles anders. Ein ganzer Raum war komplett für eine Gesellschaft reserviert. Um 20.00 h sollte dort auch Livemusik gespielt werden. Alle anderen Gäste waren im Gastraum untergebracht (eigentlich auch ganz gemütlich), wo aber um 21.00 Uhr eine Grossleinwand aufgestellt wurde, damit sich alle HSV Fans das Spiel gegen England in lockerer Atmosphäre anschauen konnten. Unser "Grüppchen" sass (wir waren ja nur zum klönen da) direkt vor der Leinwand in einer Nische. Der Ton war gar nicht erst angestellt, da der Livemusiker den ganzen Abend (fast ohne Unterbrechung) gesungen u. gespielt hat. So ein kleines bisschen ging der mir allerdings auf den Keks, obwohl ich gerne Live-Musik höre. Als dann noch das erste Tor für den HSV fiel, habe ich fast mein Besteck fallen lassen. Okay, danach blieb es in der Fan-Ecke ja ruhig *hihi*. So ein richtig gemütlicher Abend war das also nicht, aber vor´m nächsten Treffen werden wir uns auf jeden Fall vorher das Fernsehprogramm ansehen. (Als ich dann endlich im Bett lag, habe ich immer noch das Gefühl gehabt die Geräuschkulisse zu hören).

Freitag, 23. April 2010

Vulkanasche...

hat in den letzten Tagen unser "Umfeld" etwas durcheinander gebracht. Mein Chef, der schon am Montag wieder aus dem Osterurlaub zurückkommen sollte, kam erst am Mittwoch Nachmittag ins Büro. Ein Teil der Familie wollte am Montag nach Spanien fliegen und ist erst gar nicht abgeflogen, und heute erwarten wir meine Schwiegermutter aus den USA zurück. Das wird aber wohl reibungslos klappen, da der Flugverkehr ja wieder aufgenommen wurde. Das Wochenende lockt mit sommerlichen Temperaturen. So recht glauben mag ich das zwar nicht (es weht ein eisiger Wind draussen) aber wir werden sehen. Morgens hatten wir in den letzten Tagen um die 0°C. und ich habe meine Winterjacke + Schal wieder herausgekramt. Enni verliert derzeit ihr Winterfell und was da beim Bürsten zusammen kommt, ist schon haarsträubend. Da könnte ich mir glatt einen 2. Hund stricken. Ich hoffe das hat bald ein Ende. Ein schönes, sommerliches Wochenende wünsche ich allen. Wir hätten es verdient!

Dienstag, 20. April 2010

Bücher...

lese ich ja wirklich gerne. Ich hatte mir vor längerer Zeit ein Buch von Karin Slaughter gekauft (Verstummt). Das hab ich mir am Wochenende vorgenommen. So ab und zu brauche ich einfach mal einen richtig blutigen Thriller. Allein der Kommentar auf der Rückseite war schon beeindruckend: "Lesen Sie diesen Thriller nicht, wenn sie allein sind.
Lesen Sie ihn nicht nach Einbruch der Dunkelheit.
ABER LESEN SIE IHN!"
Hab ihn dreiviertel durchgelesen und bin absolut begeistert! Das nächste Buch wird dann wieder etwas harmloser (steht auch schon in den Startlöchern / Sarah Lark, im Land der weissen Wolke 2. Teil). Ich habe also noch ein bisschen Lesespass vor mir ;) Hoffentlich kann ich mir hier und da etwas Zeit abknappsen.

dies und das...

wo ist bloss die letzte Woche geblieben? Kommt mir vor als ob die Zeit mir davonrennt. Dazu hat mich eine bleierne Müdigkeit fest im Griff. Gestern Abend wollte ich noch kurz ins Internet aber mir wäre fast der Kopf auf die Tastatur geplumpst. Dazu haben wir heute (mein arbeitsfreier Tag) richtig blödes Wetter. Heute morgen 2,8°C und Schneegeriesel. Zum Glück nur kurz - jetzt gegen Nachmittag kommt doch tatsächlich die Sonne hervor. Aber der Wind ist eisig.

Letzten Donnerstag haben wir den mobilen Tierarzt bei uns gehabt. Die jährliche Impfung für Enni war dran und um ihr den ganzen Stress zu ersparen, haben wir einen Arzt kommen lassen. Der war echt klasse, und Enni fand den auch gleich toll.
In meiner Gunst ist er ja gleich gestiegen als er Enni auf 3 Jahre geschätzt hat...
(sie ist halt noch sehr rege und aktiv). Nun ja, an den Augen kann man aber sehen das sie deutlich älter ist. Den Arzt werden wir auf jeden Fall wieder nehmen. Ich fand zwar die Praxis B. auch super, aber Enni hat dort immer riesen Alarm gemacht.
Die letzten Jahre musste sie immer im Auto warten bis sie dran war, weil sie sonst alle anderen Patienten gnadenlos verbellt hätte (obwohl sie zu Hause kaum bellt).
Jedenfalls waren wir hinterher immer völlig fertig.

Freitag, 9. April 2010

Grillwetter...

endlich ist es soweit. Trotz Regenvorhersage scheint die Sonne. Für Samstag ist auch gutes Wetter vorausgesagt und so werden wir uns ein kleines Barbecue auf der Terrasse gönnen. Eigentlich wollten wir mal wieder an die See fahren aber wir haben noch so einige Dinge am Haus zu erledigen.
Sehr schmerzhaft übrigens, wenn man auf Strumpfsocken vor dem PC sitzt und sich mit der Bürostuhlrolle (mit Schmackes) über den kleinen Zeh bügelt.
Schönes Wochenende!

Donnerstag, 8. April 2010

nervig...

kaum sind die Tage länger, das Wetter ist besser und man kann sich endlich länger draussen aufhalten - da fällt unseren Nachbarn nichts besseres ein, als permanent mit der Kreissäge zu nerven. Das Geräusch macht mich einfach krank *grummel*. Andererseits sollen sie aber auch lieber in der Woche Lärm machen und am Wochenende Ruhe geben (wenn´s denn so wäre...). Ich bin am überlegen ob ich mich einfach zu beiden rüberschleiche und das Kabel durchschneide. Allein der Gedanke macht mich glücklich... aber wahrscheinlich wird dann der nächste Krachmacher in Form von Vertikutierer oder Rasenmäher ans Tageslicht gezerrt. Es gibt einfach Zeiten, da wäre ich wirklich froh, mal nichts ausser Vogelgezwitscher zu hören und einfach die Natur zu geniessen. Am liebsten zwischen 13.00 und 14.30 Uhr. Ist das jetzt spiessig?

Sonntag, 4. April 2010

*Frohe Ostern*

...wünschen wir Euch. Hier regnet´s gerade mal wieder....



Freitag, 2. April 2010

was für ein traumhafter Tag...

also wirklich... Gestern war´s saukalt und regnerisch, wir hatten Hagelschauer und Schneeregen war angekündigt. Heute morgen kam dann gleich die Sonne zum Vorschein und sie ist immer noch da!!! Morgens habe ich unserer Oma einen Besuch abgestattet aber sie war soooo müde und schlief immer wieder ein. Die Tante von C. war auch gerade zu Besuch bei Oma und somit war es eine kurzweilige Stunde. Danach gab´s den ersten frischen Spargel in diesem Jahr und der war wirklich lecker (mir ist es auch wurscht ob´s Deutscher Spargel oder anderer ist - schmecke da eh keinen Unterschied).
Und danach ging´s ab nach draussen. Es war einfach nur herrlich und in einer Windgeschützten Ecke konnte man sich schon prima Sonnen. Bin ja mal gespannt wie´s weitergeht. Die Aussichten sollen ja nicht so der Brüller sein...
Trotzdem! Schönes Osterwochenende!