Sonntag, 26. Juni 2011

was für ein Sonntagswetter...

heute morgen 8.00 h, ein Blick auf´s Thermometer versprach Sonne, sind wir erstmal mit den Hunden Gassi gegangen. Von Sonne war aber weit und breit nichts zu sehen. Im Gegenteil, unterwegs fing´s dann auch noch zu nieseln an. Bei 16,5 Grad haben wir mittags draussen in Fleecejacke gesessen. Und dann kam die Sonne - aber sowas von heftig...
Ratz Fatz hatten wir schwüle 28 Grad. Puh... Das der Kreislauf da verrückt spielt, ist ja gar kein Wunder. Nach einem erfrischenden Bad in der Au waren auch Enni u. Luke zufrieden. Und jetzt schlummern beide selig... Ich habe mir mein Lieblingsbuch mal wieder rausgekramt (das habe ich mindestens 10 mal gelesen), aber falls ich in den nächsten Tagen nicht zum Lesen komme (und das ist so ziemlich sicher), ist es nicht allzu tragisch, da ich bei diesem Buch auch nach Tagen noch weiss, was vorher geschah. Ein neues Buch so zu zerstückeln, wäre mir dann doch zu schade... Einen schönen Sonntag Abend für alle!

Dienstag, 21. Juni 2011

Badewetter.... aus Enni´s Sicht


Heute hatte Frauchen ihren freien Tag und ausnahmsweise spielte das Wetter mal mit. Morgens lass ich sie ja noch in Ruhe, aber gegen Mittag (sobald es wärmer wird) fange ich rechtzeitig an zu nerven... Das klappt meistens wunderbar. Heute musste ich mir allerdings einige bissige Kommentare anhören... O-Ton Frauchen: Enni, lass mich endlich in Ruhe, du klebst ja wie Schei..e am Bein. Da setz ich doch noch einen drauf. Und, es hat ja dann noch geklappt. Frauchen ist mit wehenden Haaren mit mir zur Badestelle gehechelt (Luke, musste alleine zu Hause bleiben.. der bekam später nur ´ne normale Gassirunde hihi). Und jetzt geniesse ich meinen Feierabend, mit wohlig gefülltem Bauch und warte auf die Nervensäge Luke. Der hat jetzt nämlich noch Schulstunde mit Herrchen. Schönen Dienstagabend für alle (obwohl jetzt regnets...)

Freitag, 17. Juni 2011

Wochenende...


und pünktlich schlägt das Wetter um. Gestern war es nochmal richtig schwülwarm bei 26 Grad. Da war der einsetzende Regen richtig erfrischend. So richtig warm soll´s in den nächsten Tagen auch nicht mehr werden +-17 Grad und Regen, Regen, Regen... Eigentlich wollten wir mit den beiden "Rübis" an die See fahren... aber gerade schüttet es wieder wie aus Eimern. Unser Speiseplan für´s Wochenende wird aber gnadenlos durchgezogen. Der Grill steht bereits in den Startlöchern... Notfalls sitzen wir eben in Fleecejacke draussen. Wir wünschen euch trotzdem ein schönes Wochenende.

Samstag, 11. Juni 2011

*Flo*




Gestern und heute war meine Schwiegermutter mit ihrem 13 Wochen alten Welpen bei uns. Erstmal sind wir mit allen Hunden spazieren gegangen, und anschliessend zum weiteren kennen lernen, haben wir Flo bei uns im Garten frei laufen lassen. Enni hat sich vorbildlich benommen und Luke ist halt noch etwas stürmisch.... Morgen werden wir uns wieder treffen, um Flo langsam an unsere Beiden zu gewöhnen. Es lief übrigens sehr entspannt ab, und Flo scheint unseren Garten auch ganz toll zu finden.

Freitag, 10. Juni 2011

die Zeit rennt...

Dienstag habe ich mich mit meiner ehemaligen Kollegin (sie ist bereits seit 1 1/2 Jahren in Rente), getroffen. Eigentlich wollten wir uns gar nicht so aus den Augen verlieren... Jetzt haben wir es endlich auf die Reihe bekommen. Treffpunkt war das Eiscafe im Rondo. Nun bin ich kein großer Fan von Eis, aber ich habe mich doch zu einem kleinen Erdbeerbecher überreden lassen. Schade, dass ich keinen Fotoapperat dabei hatte.... ich weiss nicht, was größer war... meine Augen oder der Erdbeerpokal der dann vor mir stand. Vom Nebentisch kam gleich ein Kommentar. Na, da haben sie sich ja was vorgenommen (ich hätte am liebsten gesagt, gucken sie man in ihren eigenen Becher, konnte mich aber gerade noch zusammenreissen). Im Nachhinein muss ich sagen, es war Gott sei Dank nicht so viel Eis. Hauptsächlich waren Erdbeeren, Sahne und Soße drin. Die Waffel hatte ich gleich meiner Kollegin gegeben. Der Cappuccino dort war übrigens oberlecker! Fazit: Ich bin doch eher der Typ für herzhaftes...
Das gab´s dann gestern. Wir waren mit Schwiegermutter beim Chinesen. Ich hatte sie nachträglich zum Geburtstagsessen eingeladen. Allerdings muss ich doch immer wieder feststellen, dass in Deutschland wohl kaum mit Stäbchen gegessen wird. Mein Wunsch, mit Stäbchen zu essen, wurde zwar aufgenommen, aber beim Servieren hatte der Kellner schon gar nicht mehr dran gedacht. Das ist mir bisher schon in sämtlichen Chinarestaurants passiert. Sehr unaufmerksam... Dabei finde ich diese Art zu Essen so wunderbar gemütlich. Stäbchen habe ich dann doch noch bekommen und alles andere war dann auch perfekt. *Alles gut*

Dienstag, 7. Juni 2011

Montag...

und mein längster Arbeitstag in der Woche. Der Wecker klingelt um 5.00 Uhr, dann kurz ins Bad und Katzenwäsche, anschliessend Gassirunde mit den Hunden, Raubtierfütterung, ein Schluck Kaffee auf die Schnelle, dann wieder Bad (jetzt das Rundum-Paket :)) und danach in Ruhe ´ne Tasse Kaffee und ein Blick in die Zeitung... dann beginnt der Arbeitsalltag. In der Mittagspause fahre ich nach Hause, um die Hunde zu beschäftigen. Nachmittags kommt meine Schwiegermutter nochmal, um die Hunde in den Garten zu lassen. Gegen 17.20 Uhr habe ich dann auch endlich Feierabend. Da C. Montags früher zu Hause ist, übernimmt er schon mal die Hundeversorgung. Gestern hatten wir um 18.00 Uhr dann noch einen Tierarzttermin. Luke´s Narbe von der Kastration hatte sich entzündet. Somit hatte er auch noch den ganzen Montag die Halskrause um. Durch das Baden in der Au muss er sich Parasiten eingefangen haben. Zum Glück ist das Ganze nur oberflächlich. Erstmal gab´s wieder einen Piks vom Tierarzt und zusätzlich Salbe und Tabletten. Hoffentlich verheilt alles schnell. Die "Tröte" bekommt er jetzt nur noch nachts um. Obwohl, sie stört ihn eigentlich weniger als uns (tut fiese weh, wenn er einen damit rammt...) Er hält sogar ganz artig den Kopf hin, um sich das Ding aufziehen zu lassen. Es kann also nur besser werden.