Montag, 30. Dezember 2013

Guten Rutsch....

Wir wünschen euch einen guten Rutsch ins Neue Jahr! Bei uns wird´s nicht so ausgelassen zugehen. Uns ist nicht so wirklich nach Feiern zumute. Mich nervt dann ja eher das anhaltende Geknalle, hab zwar keine Angst aber so richtig geheuer ist mir das dann auch nicht. Frauchen hatte gestern so´n kleinen Durchhänger, wir hätten Holly so gerne auch 2014 an unserer Seite gehabt... sollte nicht sein... Letzten Freitag kam Frauchens Freundin mit Nelly. Was hatten wir Spaß. Über 3 Stunden nur Toben und Raufen. Abends war ich total platt. Nur leise Schnarchgeräusche waren wohl zu hören.... Bilder gibt´s demnächst wieder. Wir wünschen allen eine schöne Silvesterfeier!

Donnerstag, 26. Dezember 2013

Weihnachten...

ja, jetzt sind die Feiertage schon wieder vorbei. Am 25. war die Familie bei uns zu Besuch. Es gab lecker Fondue und wir hatten einen schönen, harmonischen Tag. Flo und ich waren ganz schön begehrt... für uns gab´s viele Streicheleinheiten. Was ich da jetzt nicht so ganz begreife... das die Zweibeiner sich die Mägen bis Anschlag vollgemampft haben und für mich abends nur ´ne Miniportion im Napf war. Gab ja angeblich so viele Leckerchen zwischendurch, meinte Frauchen - Ende der Diskussion. Na, das verstehe doch wer will.

Kontrolle...

... wollte ja nur nicht, dass die Krähen die Meisenknödel stiebizen...

Danke!!!

Danke für all die lieben Kommentare. Das hat richtig gut getan. Bei uns ist es sehr ruhig geworden. Frauchen und Herrchen haben im Moment richtig viel Zeit um mich intensiv zu bearbeiten... Ablenkung steht dabei an erster Stelle. Wir waren heute schon 2x im Moor zum Austoben. Unsere Freddy begleitet uns dabei in Gedanken. Sie ist immer noch sehr präsent, so als würde sie gleich um die Ecke kommen. Das wird bestimmt auch noch ´ne Weile so bleiben.

Dienstag, 17. Dezember 2013

Holly

durch einen tragischen Autounfall haben wir gestern unsere Holly verloren. Wir sind völlig geschockt und sprachlos. Frauchen hat uns morgens ins Sitting gefahren, weil sie arbeiten mußte. Eigentlich sind wir da auch gut aufgehoben. Holly muß wohl die Tür aufbekommen haben. Jedenfalls hat sie sich noch im Dunkeln auf Wanderschaft begeben. Nun hatte sie auch kein Halsband oder Leuchti um, das wird bei Ankunft abgenommen, damit wir uns beim Toben nicht verletzen... Der Autofahrer konnte sie in der Dunkelheit nicht erkennen. Sie hat nicht leiden müssen.... für uns ein kleiner Trost. Herrchen meinte noch, dass sich jetzt zum Zappelstern (Enni) noch eine Geschichtenerzählerin gesellt. Mach´s gut Elfriede-Freddy. Wir vermissen dich schrecklich! Tieftraurige Grüße an alle.

Sonntag, 8. Dezember 2013

der erste Schnee...

man war das ein stürmisches Wochenende. Wir hatten von jedem etwas... Hagel, Schnee, Glatteis, und Orkanböen. Dazu war´s ganz fies naßkalt. Gestern war der ganze Spuk dann auch wieder vorbei. Zum Glück haben wir auch diesen Sturm unbeschadet überstanden. Wir wünschen euch allen einen schönen 2. Advent. Frauchen hat noch ein Bild von der Hundekutsche rausgesucht. Seht ihr das? Ich werde mal wieder in die letzte Ecke gedrückt. Manchmal fährt ja auch noch Nelly mit. Ihr könnt euch schon vorstellen wo ich dann abbleibe???

Sonntag, 24. November 2013

***gähn***

Das schlechte Gewissen meldet sich. Frauchen wollte schon so lange mal wieder schreiben. Irgendwie hat es in letzter Zeit so gar nicht geklappt. Dank Uschis Kommentar haben wir uns endlich mal wieder aufgerafft. Tja, so langsam wird´s Winter. Am schlimmsten sind die Tage, wo nicht ein Sonnenstrahl durch die Wolkendecke gelangt. Das ist jetzt die Schlummerjahreszeit. Dieses Wochenende war aber richtig schön. Ganz viel Sonne und so konnten Holly und ich draussen ausgiebig toben. Heute Nachmittag kamen Oma und Flo zum Spielen rüber. Das brachte richtig Spass Flo durch den Garten zu jagen.... Das schönste an dieser Jahreszeit ist lt. Frauchen, dass es endlich keine lästigen Fliegen und Brummer mehr gibt. Die Viecher nerven sie unendlich. Solange aber der Bauernhof in unserer Nähe ist, wird´s vor den Plagegeistern wohl kein Entkommen geben. Letzte Woche ist nun auch der leidige Tür-Fliegenschutz abgenommen worden. Meine Güte, wie oft haben wir den mit nach draussen geschleppt... Ab und zu haben wir uns sogar richtig drin verheddert. Jetzt ist er endlich weg.

Freitag, 11. Oktober 2013

Herbst

der erste Herbststurm liess auch nicht lange auf sich warten.... Draussen pustet es ganz schön. Zum Glück war´s heute trocken und so konnten wir uns fast den ganzen Tag im Freien aufhalten. Frauchen brauchte nicht zur Arbeit und nach der lästigen Wochenendeinkauferei und Putzerei hatte sie ganz viel Zeit für uns. Bei 13 Grad und ein paar wenigen Sonnenstrahlen haben wir dann den Rasen vertikutiert. Andere machen das im Frühjahr, mit so einem komischen Rasenmäher... Wir haben uns gedacht, selbst ist der Hund und haben fleissig geackert. Mit 8 Pfoten hat man nach einer halben Stunde Bällchen fangen ne Menge geschafft. Herrchens säuerlichen Blick haben wir einfach ignoriert. So ganz begeistert war er wohl nicht, als er von der Arbeit kam... Gegen Nachmittag gab´s dann noch ne große Gassirunde im Moor. In den Knicks rumstöbern, Gräben überspringen, und über abgemähte Koppeln düsen. Das macht SPASS! Anschliessend hat Herrchen die Winterreifen auf den Großraum-KA gezogen und während Frauchen die Sommerreifen gesäubert hat, konnten wir das tun was wir am besten können (laut Frauchen)... Permanent im Weg rumstehen und andere von der Arbeit abhalten. - no comment - Holly schläft schon und ich werde auch langsam müde... Schönes erholsames Wochenende für alle!

Freitag, 27. September 2013

Brummschädel

nach einem super tollen Urlaub in Frankreich, kam ein schreckliches Urlaubsende zu Hause. Hatte gerade meine drolligen 5 Minuten im Garten, als Holly mir den Weg abschnitt.... Habe im vollen Galopp die Ecke des Wohnwagens mitgenommen. Bin dann gleich von Herrchen ins Auto verfrachtet worden (laufen konnte ich nicht mehr, war nur noch am Zucken mit verdrehten Augen und Schaum vorm Maul), und auf ging´s in die Tierklinik. Frauchen hat von unterwegs in der Klinik angerufen und bei Ankunft wurde ich auch gleich behandelt. Die Nacht habe ich dann dort bei der netten Tierärztin verbracht. Die haben sich rührend um mich gekümmert (hatte ja son büschen Heimweh...). Montag sah die Welt für Frauchen und Herrchen schon wieder besser aus. Frauchen hat nämlich nicht gedacht, das ich die Fahrt überlebe. Das war schon heftig... Nun geht´s mir so langsam besser, meinen Mitleidsbonus habe ich allerdings bis Anschlag ausgereizt. Da geht nicht mehr viel... Hoffentlich war das mit dem Fahrradhelm nur ein Joke. Ohne mich! Also Leute, wir wünschen euch ein schönes Wochenende. Und immer schön langsam....

Sonntag, 4. August 2013

endlich...

...Sommer, und endlich ist die lästige Zeit von Frauchens Urlaubsvertretung vorbei. Das schöne Wetter kann gerne noch bis Oktober anhalten. Holly und ich toben uns meistens im Wasser aus. Es gibt dann nur kleine Gassirunden und anschließend spielen wir wilde Sau in der Au. Dann paddeln wir um die Wette nach Stöckchen. Dabei werden auch Herrchen und Frauchen pitschenass. Es sieht jedesmal so aus, als wären sie selbst Baden gewesen... Neulich hatte ich den Befehl aufzupassen, das der Grill nicht abhaut. Das war ja sooo anstrengend. Herrchen hat dann den Müdigkeitstest mit einer Nudel gemacht. Tja da bin ich wohl durchgefallen... Holly´s Körbi ist übrigens prima...

Sonntag, 30. Juni 2013

ins Wasser gefallen...

ist buchstäblich der Besuch von Oma und Flo. Die Beiden sind gleich wieder nach Hause gefahren. Menno, keiner hat mehr Lust auf dieses Herbstwetter. Vor 14 Tagen war´s noch so schön. Heute ist bereits der 3 Abend, an dem Herrchen den Ofen anfeuert. Wir wünschen allen eine schöne Arbeitswoche.... 1. Bild, da war die Erfrischung noch willkommen...

Dienstag, 25. Juni 2013

Projekt Grossraum-KA

ab und zu nimmt Frauchen den Hund von ihrer Freundin im Auto mit. Das stand jetzt ein bisschen auf der Kippe, da ja Holly noch dazu gekommen ist. Also drei große Hunde im Ford KA, geht ja gar nicht meinte Herrchen. Ein größeres Auto wollte Frauchen aber auch nicht. Ihr Auto passt nämlich noch perfekt mit in die Garage (aber so gerade eben). Ein anderes Auto müsste somit draussen stehen. Nun ist das im Sommer ziemlich unspektakulär aber man bedenke doch die letzten Winter. Tja, dann kam Herrchen mit der perfekten Lösung. Kurzerhand hat er die Rücksitzbank ausgebaut (da sitzt sowieso selten mal jemand), und nun haben wir da eine richtige Liegefläche. Unser erster Ausflug hat gestern übrigens prima geklappt. und Flo würde auch noch reinpassen...

Samstag, 22. Juni 2013

und Action...

Seitdem Holly bei uns ihr Unwesen treibt, gibt´s für mich kaum noch Ruhe. Mittlerweile habe ich mich an den Gedanken gewöhnt, dass sie bei uns bleibt. Wir können übrigens prima toben und raufen. Frauchen meinte nur, das Holly ja so gar nichts anstellt bzw. kaputt macht. Nur am ersten Tag, als wir kurz alleine waren, hat jemand einer versucht über die Wäschebox auf den daneben stehenden Schrank zu klettern um an die Leckerchen zu kommen. Mich haben sie natürlich erwischt, noch mit der Verpackung im Schnabel Maul... Frauchen hat natürlich eine Vermutung aber 100%ig ist sie sich nicht sicher. Fakt ist wohl, das Holly überhaupt nicht verfressen ist (hey, die braucht doppelt so lange für ihr Futter... und schlingt nicht so wie ich). Frauchen meinte noch, das sie für ´ne 2. Schandtatenliste nicht die Nerven hat. Bis jetzt hat sich Holly auf jeden Fall vorbildlich verhalten. Schönes Wochenende für alle!

Sonntag, 9. Juni 2013

Holly...

es hat sich so einiges getan, seit unserem letzten Eintrag. Seit gestern macht hier noch ein Hund den Garten unsicher. Sie heisst Holly und ist eine belgische Schäferhündin. Holly ist 1,5 Jahre alt und noch klapperdürre. Allerdings ist sie ziemlich frech... Die erste Nacht lief super. Kein Gejammer oder so. Die kleine war einfach nur platt. Ich allerdings auch. Ich war heute morgen sogar ziemlich genervt, als dieses aufdringliche Wesen immer noch da war. Frauchen meint, da müsste ich mich dran gewöhnen. Zur Belohnung gab´s ne extra Portion Streicheleinheiten. Trotzdem, ich hab das dumme Gefühl, dass das nur Bestechungsversuche sind... Bin ja mal gespannt, was Flo von dazu sagt. und meinen Stammplatz hat sie auch noch eingenommen.

Sonntag, 28. April 2013

Gute Reise...

wir wünschen unseren Amerikanern einen guten Flug. Trotz der traurigen Umstände, bin ich schon ganz gespannt auf euch. Schade, dass Cousine Shiloh und Cousin Dago nicht mitkommen. Ich hätte sie gerne mal kennen gelernt. Herrchen würde sich übrigens freuen, wenn alle mitkommen würden....

Freitag, 26. April 2013

kleine Sünden...

...werden sofort bestraft. Gassirunde Mittwoch morgen 06.30 Uhr. Frauchen hatte mich abgeleint, damit ich mein Geschäft erledigen konnte. Wenn ich zu weit vorpresche, dreht Frauchen sich um und geht in die andere Richtung (ich komm dann auch immer gleich zurück). Altbekanntes Ritual... klappt immer... Nur am Mittwoch stand Frauchen ganz verdaddert da. Ich war nicht mehr zu sehen. Okay, ich hatte eine ganz heiße Spur und da muss man eben Prioritäten setzen. Sie hat noch ´ne viertel Stunde gerufen und ist dann nach Hause getapert. Geschätzter Blutdruck über 250. Zu Hause war ich aber auch nicht... Also hat sie das Auto genommen und ist die Runde nochmal abgefahren. NIX zu sehen. Wieder nach Hause und Papier und Kuli eingesteckt, zwecks Weitergabe der Telefonnummer an Passanten. Wieder losgefahren.... Ich habe die ganze Aufregung nicht verstanden, bin doch bei Tasso registriert! Frauchen von Felix hat ihren Kläffer auch gleich hochgenommen als sie gehört hat, dass ich frei im Ort herumlaufe. Beim Sportplatz ist Frauchen dann fündig geworden. Man hab ich mich gefreut als sie wieder da war. Ich fand ihr neues Versteckspiel blöd aber okay, ich weiß schon wann kleine Brötchen zu backen sind. Trotzdem war erstmal Eiszeit angesagt. 20 Minuten später wusste Frauchen dann auch was ich angestellt hatte. Ein riesiger Haufen Erbrochenes lag im Garten. Frisch geräucherter Fisch mit fiesen Gräten dampfte im Garten vor sich hin. Ich kann nur sagen, es ging mir hundsmiserabel. Ich hatte 2 Tage Durchfall und "Würg". Herrchen hatte das Vergnügen, den neu verlegten Teppich zu reinigen und Frauchen durfte Donnerstag die Fliesen schrubben. Krönender Abschluss war gestern die Dusche. Frauchen meinte ich wäre eine Stinkbombe auf 4 Beinen, nicht auszuhalten... Also musste mein Hinterteil gewaschen werden. Heute geht´s mir deutlich besser, ich bekomme noch Schonkost (Reis u. Nudeln + Prise Salz) und mein Hintern riecht zart nach Zitrone (Rest aus der Spüliflasche) *es muss nicht immer Shampoo sein...* Frauchen fragt sich nur, welcher Hobby-Räucherei ich wohl die Fischmahlzeit geklaut habe... Auf jeden Fall ist meine Schandtatenliste um einen Punkt erweitert worden.

Sonntag, 14. April 2013

endlich...

der Schnee ist weg. Wahrscheinlich wurde Frau Holle zwangseingewiesen. Wurde aber auch höchste Zeit!!! Heute warteten wir aber vergebens auf die angekündigte Sonne. Nun ja, 15 Grad sind auch nicht zu verachten, und wir kennen schliesslich andere Temperaturen. Oma und Flo kamen zum Kaffee und die Zweibeiner konnten sogar ohne Thermounterwäsche draussen sitzen. Okay, mit Jacke aber immerhin... ..wir könnten Ball spielen...

Dienstag, 19. März 2013

die Schnauze gestrichen...

voll! Auf zur nächsten Schneeballschlacht... Frauchen hat extra keine Bilder gemacht, keine Winterfotos im Frühjahr! Gestern morgen konnte Herrchen wieder die Schneefräse schieben. Vor der "Nebenpforte" liegt ein riesiger Schneeberg. Zur Zeit ist da kein durchkommen. Heute hat Frauchen die Auffahrt geräumt, denn es schneit munter weiter und bevor über Nacht alle alten Schneereste vereisen, lieber einmal alles wegschaufeln. Solange der fiese Ostwind bläst, wird´s wohl nichts mit Frühling... . . . Die Renovierungsarbeiten sind auch abgeschlossen. Alles halb so wild... Frauchens Zeiteinteilung ist am Samstag nachmittag aber arg ins trudeln geraten. Meine Gassirunde stand an und so sind wir also losmarschiert, weit sind wir nicht gekommen. Auf der Wiese am Ende der Strasse hüpfte Bea (glatthaarige Fox-Terrier-Hündin 1 1/2 j. / und sooo knuffig!)freudig umher. Frauchen hatte ein Einsehen und ich durfte mit toben. Während unsere Frauchens also Smalltalk betrieben, haben Bea und ich ordentlich Gas gegeben. Die Frauchens quatschten und quatschten (nur zur Info... ihre Multitasking-Fähigkeit hat sie wohl im Stich gelassen, sonst hätten sie uns bestimmt im Auge behalten...). Wir waren mittlerweile bis zum Ententümpel vorgeprescht und haben auch gleich die Temperatur des selbigen geprüft. Als wir wieder in Sichtweite waren, blieb den Mädels doch das Wort im Hals stecken. Bea war schwarz - komplett - bei mir fiel da eher der stechende Geruch auf. Also, Ententümpel geht gar nicht, sagt Frauchen! Die Modderpampe klebt wie Kleister im Fell und stinkt fürchterlich. Bea und Frauchen sind dann direkt nach Hause gegangen, und wir haben noch ´ne grosse Runde gedreht (aber auch nur, weil die Dreckklumpen in der Zwischenzeit trocknen um dann unterwegs ab zufallen). Zuhause ging´s dann auch für mich direkt unter die Dusche. Danach war dann erstmal Badsanierung angesagt. Ein richtiger Kerl schüttelt sich eben wenn er nass ist.... ´ne Unterbodenwäsche hätte meiner Meinung nach auch gereicht.

Donnerstag, 14. März 2013

na sowas...

die Vögel zwitschern um die Wette, die Tage sind deutlich heller. Selbst die ersten Frühlingsblumen schauen aus der Erde... und dieser dösige Winter will sich einfach nicht verabschieden. Zum Wochenende haben die Meteorologen uns ja mildere Temperaturen versprochen. *Is nich* 1 oder 2 Grad im Plusbereich sind ja nun nicht wirklich frühlingshaft, oder??? Bestimmt kommt noch ein frischer Ostwind dazu und wir sind dann bei gefühlten -5 Grad. Tagsüber kommt immer mal die Sonne heraus... Der noch vorhandene Schnee schmilzt etwas, um dann nachts wieder alles in rutschige Eisfelder zu verwandeln. Es ist sooo ätzend, und nächste Woche soll´s dann wieder munter weiter schneien. Frauchen´s Betriebsausflug, mit der Color Fantasy von Kiel nach Oslo, war einfach super. Da spielte jedenfalls auch noch das Wetter mit... Während Herrchen und ich brav auf´s Haus aufgepasst haben, hat Frauchen sich köstlich amüsiert. Das schlimmste steht uns aber jetzt bevor.... Herrchen hat den Tapeziertisch rausgekramt, Tapetenrollen stehen schon artig aufgereiht,und "appetitliche" Kleisterpäckchen warten auf ihre Zubereitung. Ich würde mir zu gerne so ein Päckchen schnappen und ein bisschen knabbern... Aber neee, ich stehe unter permanenter Beobachtung. Also Leute, am Wochenende wird bei uns gearbeitet. Keiner wird sich richtig um mich kümmern. Ich frag mal, ob die Nachbarn mich wollen...

Dienstag, 12. Februar 2013

Neugier...

oh, was ist das denn??? Ein Koffer??? Da muss ich doch gleich mal gucken....
Keine Panik Frauchen, das passt schon! Auf jeden Fall habe ich mir schon mal meinen Platz gesichert...
Aber bis es soweit ist, kann ich mich ja noch gemütlich zurücklegen. Eigenes Körbi ist schliesslich am schönsten.
Wir wünschen noch einen schönen Dienstag. Aktuell: 0 Grad, trübe, leichter Schneefall. Brr.

Freitag, 25. Januar 2013

...nix los...

die letzen 2 Tage hatten wir ja herrliches Spaziergehwetter. Gestern haben wir sogar meinen besten Freund Sammy unterwegs getroffen. Da ging doch gleich die Post ab. Heute war mal wieder weit und breit kein Artgenosse in Sicht. Irgendwie sind momentan die richtigen Wauwis zur falschen Zeit unterwegs. Na gut, dann beobachte ich eben andere Dinge... z.B. den Trecker (okay Traktor), wie er irgendwann am Horizont verschwindet. Die Eiseskälte verschwindet wohl am Sonntag, na warten wir mal ab. Unser lieben Uschi wünschen wir auf diesem Wege gute Besserung und alles Gute!

Dienstag, 1. Januar 2013

Frohes Neues Jahr!

Die letzten zwei Tage waren wir mit Oma und Flo im Moor zum Spazieren gehen. Man hatten wir Spass. Silvester sind wir schon mittags los, wir hatten ja alle Zeit der Welt... Frauchen und Oma hatten sich spontan für den Rundweg entschieden. Wir sind auf die Minute genau 1 1/2 Std. durchs Moor gelaufen (Flo und ich natürlich mit diversen Abstechern über Koppeln und Felder). Worauf die Beiden Zweibeiner sich da eingelassen hatten, konnten sie ja anfangs nicht ahnen. Widrige Umstände erschwerten den geplanten Naturgenuss... Sturm und matschige Wege machten unseren Ausflug quasi zum Survival-Trip... Wir waren alle erleichtert als das Auto wieder in Sichtweite war. Abgekämpft und völlig verschwitzt haben Frauchen und Oma die Rückfahrt angetreten. Wir Vierbeiner sind da ja nicht so empfindlich... :O) Abends war ich trotz allem sooo müde, dass Frauchen ohne schlechtes Gewissen zur Silvesterfeier gehen konnte.